Einbrecher schnupfen sterbliche Überreste durch Nase

Was sich in Silvers Springs Shores, einer Kleinstadt in Florida, tatsächlich ereignet hat, klingt nach einer Verfilmung eines echt schlechten Klamaukfilms. Denn dort haben drei Einbrecher, überzeugt davon, einen wertvollen Drogenfund gemacht zu haben, unwissentlich die sterblichen Überreste eines Mannes und seiner beiden Hunde durch die Nase gezogen!

Drei junge Männer brachen Anfang 2012 in ein Haus in der Kleinstadt Silvers Springs Shores in Flordia ein. Waldo Soma (damals 19), Matrix Andaluz (damals 18) und Jose David Diaz Marrero (damals 19), die bereits wegen früherer Einbrüche gesucht wurden, hatten das Anwesen einer alleinstehenden Frau auserwählt.

Zur Beute der Einbrecher gehörten neben einigen Elektrogeräten und Schmuck die sterblichen Überreste eines Mannes, zweier Hunde sowie die Asche des verstorbenen Vaters und zweier weiterer Verwandter der Hausbewohnerin. Das bestätigte die örtliche Polizeibehörde nach Berichten der britischen Tageszeitung „Daily Mail“.

Als ein Ermittlungsteam die fünf Kriminellen in Zusammenhang mit einem kürzlich unternommenen Einbruchversuch festnahmen, kam heraus, was mit den gestohlenen sterblichen Überresten geschehen war. „Die Verdächtigen hielten die Asche für Kokain oder Heroin“, zitiert die „Daily Mail“ den Sheriff. „Es stellte sich heraus, dass sie einen Teil der Asche geschnupft haben, weil sie dachten, es handle sich dabei um Kokain.“

Nachdem die Diebe ihren Fehler bemerkt hatten, warfen sie die Behälter mit der verbliebenen Asche in einen See, da sie befürchteten, sie hätten Fingerabdrücke auf den Urnen hinterlassen. Polizeitaucher suchen nun nach den Gefäßen. Die Einbrecher können sich von dem Schock erst einmal hinter Gittern erholen.




Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt