Die Azoren. Märcheninseln im Atlantik

Atlantis, abenteuerliche Entdecker und Segelschiffe auf dem Weg nach Amerika. Klingt weit weg, aber die Märcheninseln Azoren im Atlantik liegen gerade einmal 4,5 Flugstunden von Zürich entfernt. Wie die Inseln entstanden sind, erleben wir heute hautnah mit.

Märchenhafte Azoren. Lag hier früher Atlantis?

Viele Mythen ranken sich um die Azoren, einem relativ weit verstreuten Inselarchipel, bestehend aus neun Inseln vulkanischen Ursprungs mitten im Atlantischen Ozean. Atlantis soll hier auferblüht und wieder untergeganen sein, von hier aus starten noch heute Atlantik-Überquerer ihre gefährliche Reise. Die Inseln  liegen einsam, so weit das Auge reicht und noch weit darüber hinaus gibt es nur die weite des atlantischen Ozeans.

Westlich ist die Küste Amerikas 3600km entfert und Europa liegt 1500km östlich. Im Norden ist die nächste Küste die von Grönland und im Süden die der Antarktis. Das Azorenhoch, das Hochdruckgebiet, das uns in Zentraleuropa strahlenden Sonnenschein beschert, entsteht selten über den Inseln selbst sondern nördlich oder südlich irgendwo im atlantischen Ozean, aber da es weit und breit kein Land gibt, wurde es nach den Azoren benannt.

Die Azoren gehören zu Portugal und sind damit der westlichste Teil Europas. Es wird portugiesisch gesprochen, man kann sich auf Englisch aber sehr gut verständigen, denn die jüngeren Azoreaner lernen in der Schule Englisch und es gibt auch viele Rückkehrer aus Nordamerika.

Mindestens die Begrüßung Guten Morgen (boom dia, ausgesprochen bo dia), Guten Tag (boa tarde, ausgesprochen boa tard) und Guten Abend (boa noite, ausgesprochen boa noit) und vielleicht noch das Wörtchen Danke (obrigado, ausgesprochen obrigadu) sollte man aber unbedingt beherrschen. Hier klicken, um diesen Artikel >>>in Heidy`s REISE.fieber weiterzulesen ...









Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt