Schutz vor Mobbing und Stalking auf Facebook

Für Facebook ist die Sicherheit von höchster Priorität - betont Facebook zumindest immer. Aus diesem Grund bietet Dir Facebook verschiedene Möglichkeiten, wie Du Dich vor Mobbing und Stalking auf Facebook schützen und auch dagegen vorgehen kannst. 

Facebook bietet Möglichkeiten, sich gegen Mobbing & Co zu schützen.
Gastbeitrag von Andreas Beranek, MDVsoft

Vorfälle von Mobbing sowie anstößige Inhalte kannst Du jederzeit direkt auf der Seite melden. Ein Team kümmert sich speziell darum, alle Inhalte, die gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen, zu finden und zu löschen und den Meldungen nachzugehen. Alle Informationen dazu hat Facebook in einem extra Sicherheitsbereich gebündelt. Dort bekommst Du aktuelle Tipps, wie Du Dich schützen kannst und was Du im Fall von Mobbing oder Stalking unternehmen kannst. 

Um immer die aktuellsten Infos rund um das Thema Sicherheit auf Facebook zu erfahren, kannst Du ein Fan der „Facebook-Sicherheit“-Seite werden und auch hier bei Facebook Deutschland  informieren wir regelmäßig. Tipps und Tricks zum Schutz vor und bei Belästigungen: 
1. Du bestimmst selbst, wer Dich finden kann Der beste Schutz vor Mobbing und Stalking beginnt bei Dir selbst!

Mithilfe der detaillierten Privatsphäre-Einstellungen kannst Du selbst entscheiden, wie sichtbar Du sowohl auf Facebook als auch außerhalb von Facebook bist. Du bestimmst selbst, ob Dein Profil nur auf Facebook oder überall im Internet gefunden werden kann. 

Außerdem kann in der Sucheinstellung auch „Nur Freunde“ gewählt werden. Dann können Nutzer auch nicht auf Facebook gefunden werden. 

2. Ist jeder Bekannte wirklich ein Freund? Es ist wichtig, dass Du bei jeder Freundschaftsanfrage bewusst darüber nachdenkst, ob Du mit der jeweiligen Person wirklich auf Facebook befreundet sein möchtest. Wie auch im realen Leben solltest Du hier immer mit Vorsicht entscheiden. Zudem solltest du stets mit Freundeslisten arbeiten. Damit kannst Du Freunde und Bekannte oder auch Arbeitskollegen und Kunden einteilen und stets bestimmen, wie viel diese von Deinem Profil, Deinen Neuigkeiten und Fotos sehen können. 

Weiterhin besteht die Möglichkeit Gruppen anzulegen, in die Du andere Facebook-Nutzer einladen kannst, auch wenn Du nicht mit ihnen befreundet bist. Dort kann dann über spezifische Themen diskutiert werden, ohne dass Du dein privates Profil zeigst. 

3. Was tun, wenn Du trotzdem belästigt wirst? Am besten kann Missbrauch direkt auf Facebook gemeldet werden. Wenn Du Dich von einem anderen Nutzer belästigt fühlst, kannst und solltest Du diese Person direkt „melden“. 

Das ist ganz einfach über die Schaltfläche „Diese Person melden/blockieren“, die unter jedem Profil angezeigt wird, möglich. Dann prüft ein Team von Facebook, ob es sich tatsächlich um einen Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen handelt und verwarnt oder sperrt den Nutzer. 

4. Was tun, wenn du anstößige Nachrichten erhältst? Wenn Du eine Nachricht mit belästigenden Inhalten erhältst, kannst Du dies über die „Melden“-Schaltfläche unter „Optionen“ neben dem Namen des Absenders melden. Wenn Du den Absender dieser Nachricht meldest, wird die Person, die diese verschickt hat, automatisch auf die Liste deiner blockierten Personen gesetzt. 

5. Kannst Du bestimmte Personen blockieren? Durch die Funktion „Blockieren“ kannst Du verhindern, dass bestimmte Nutzer zu Dir Kontakt aufnehmen können. Außerdem kannst du stets entscheiden, ob dir Nicht-Freunde Nachrichten senden dürfen.









Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt