our mission?" 10`000 stories for you
#nicht immer brav aber...immer wOw


Heiratswillige Männchen? Fehlanzeige

Die Lage für heiratsfähige und -willige Weibchen wird immer aussichtsloser. Denn leider verzeichnen wir einen Rückgang der heiratswilligen Männchen! Pessimisten behaupten sogar, dass diese Art vom Aussterben bedroht ist. Das liegt daran, dass leider immer mehr Frauen ihre Söhne zu eigenständig denken- und handelnden Männchen erzogen haben. Warum das falsch ist?



Gedanken von Emma Pe


Dieses Phänomen trat erstmalig Ende der sechziger Jahre auf. Frauen fühlten sich kurzzeitig frei und paarten sich beliebig mit bekifften Männchen, ohne an die Konsequenzen zu denken.

Nach der kurzen Euphorie hatten sie den Salat- einen Sohn!

Die Mütter mussten nun von Party zu Party ziehen, um den Erzeuger des Kindes ausfindig zu machen und überließen ihre Kinder sich selbst unter dem Deckmantel der "antiautorotären Erziehung".

Plötzlich entstand eine Generation allein überlebens-fähiger Männchen. Sie konnten kochen, putzen, einparken, und Wäsche waschen.

Auf den ersten Blick erschien Gesellschafts-wissenschaftlern diese neue Männchenart als ein weiter entwickeltes Männchen. Ja man sprach hinter verschlossenen Türen vom "Homo Auto", dem höchstentwickelten Lebewesen. (dieser lateinisch-griechische Begriff ist die erste multikulturelle Wortbildung der Geschichte). 

Leider musste ich in meinen Forschungen feststellen, dass das Männchen keine Fähigkeiten dazugewann, sondern für jede neue Fähigkeit eine Alte verlor. Hier einige Beispiele:

  • Das Männchen kann jetzt kochen, aber keine Blumen mehr schenken.
  • Es kann Wäsche waschen, will aber keinen Nachwuchs mehr zeugen.
  • Es kann putzen, aber will nicht mehr heiraten und sein Geld mit seinem Frauchen teilen.

Interessant ist, dass ich in meinen Forschungen entdeckte, dass keines der "Homo Auto" Männchen die Fahigkeit zum Falk-Plan-nutzen oder zum Abwaschen entwickelte. Dennoch wusste das "neue Männchen" sich zu helfen, indem es Spülmaschinen und Navigationsgeräte erfand.

Wir sehen, dass uns das "Homo Auto" Männchen nichts nutzt, denn nun müssen wir Samenbanken nutzen und selbst arbeiten gehen. Um der nächsten Genaration Frauchen ein leichteres Leben zu ermöglichen, flehe ich Sie an, liebe Mütter: Verwöhnen Sie ihre kleinen Männchen, spielen Sie viel mit ihm, bekochen und bewaschen Sie es, machen Sie es abhängig vom Weiblichen. 

Seien sie immer für ihr kleines Männchen da, auf dass es nie vergisst, dass nur die Mutterbrust glücklich macht! Herzlichst, Ihre Emma P ;o)

Emma P ist Kabarettistin, lebt und "was immer sie auch tut" in Berlin. Mehr zu Emma Pe auch auf ihrer Facebook-Fanseite.

Mein Weiter-Lese-Tipp >>> Leserumfrage: Worauf Männer bei Frauen stehen ...






Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt