Bist Du auch ein glücklicher N.E.D.?

Von der Klippe springen, mit Delfinen schwimmen, den Mount Everest besteigen - darauf kannst Du verzichten? Dann gehörst zu den N.E.D.s, den Never-Ever-Doers. Und das ist gut! Denn zu wissen, was man nicht will, ist der erste Schritt, um stressfrei glücklich zu werden.

Klippenspringen steht nicht unbedingt auf Deiner "To-Do-Liste"? Macht doch nix... :o)

Die offenen Wünsche, die man/frau so hat, sind oft vielfältig, mal extrem, mal ambitioniert oder auch ganz spiessig. Im Grunde mit allem versorgt, was es zum Glücklichsein braucht, sind wir doch immer auf der Suche nach dem Besonderen, das das Leben noch ein kleines bisschen lebenswerter macht - angeblich.

Es scheint dann, als würde unser Leben seinen Wert vor allem durch die Dinge erhalten, die noch vor uns liegen, denn darüber, dass wir über einen guten Job, grossartigen Partner und eventuell auch über wohlerzogene Kinder verfügen, darüber wird nicht gesprochen. 

Der urbane Mythos der Unterlassungssünde ist es, der Künftiges erregend und Vergangenes banal erscheinen lässt.

Annica Hansen
Natürlich leben wir in einer Zeit, in der wir lernen, besichtigen und tun können, was uns gefällt, aber ob wir dadurch glücklicher werden, wissen wir bestenfalls am Schluss.

Wir müssen das Leben, egal wie mit viel Plänen und künftigen Abenteuern wir es bepacken, von vorn nach hinten abarbeiten.

Beurteilen, ob wir alles richtig gemacht haben, können wir jedoch nur rückwärts. Also mach vor allem das, was Dir Freude macht! Lass Dich nicht von den sogenannten guten Freunden zu etwas überreden, zu dem Du absolut nicht bereit bist.

Freu Dich auf ein Leben mit möglichst vielen grossen und auch kleinen Glücks- und Freude-Momenten, und über all jene, die Dich dafür lieben, dass Du glücklich bist mit dem, was Du bis heute schon geschafft hast.

Einige Prominente N.E.D.s haben verraten, was sie niemals tun wollen:

Annica Hansen, Model: "Eine CD aufnehmen. Wieso? Die Angestellten in meiner Lieblings-Karaoke-Bar in Köln beantwortet Dir das gern." 
Sabine Menne
Benedikt Weber, Moderator: "Mir bei AstroTV für 50 Cent meine Zukunft voraussagen lassen. Denn sollten die wider Erwarten richtig liegen, wäre das Leben ja total berechenbar. Obwohl ein Telefonat mit Top-Hellseher Daniel "Mr. Chakra" Kreibich bestimmt eine Bereicherung ist. Vielleicht ruf ich ihn mal so an...
Birgit Schrowange, Moderatorin: "Eine Diät machen, denn das Leben ist zu kurz, um auf Schönes zu verzichten." 
Sabine Menne, Schauspielerin und Sängerin: "Mit RTL in den Dschungel gehen. Ich mach mich lieber allein zu Hause zum Horst!
Andrea Kaiser, Moderatorin: "Einen Flug ins Weltall buchen. Ausserirdische trifft man schon im Urlaubsflieger nach Mallorca. Ausserdem soll der Bordservice miserabel sein.
Alexander Hold, Richter: "Einen Tanzkurs belegen. Schon zu Teenagerzeiten lief ich dabei Gefahr, mich strafbar zu machen: wegen Körperverletzung . . .
Clueso, Songwriter: "Auf einem Festival eine Radlerhose tragen, weil sie neben der Badekappe die schlimmste Mode-Erfindung ist."

Also geniess Dein Leben, so wie es jetzt ist und denk nicht immer, was wäre wenn . . . :o)

Übrigens. Was Du auch nicht tun musst: Dir unsere Web-Adresse merken. Google uns einfach! Wir sind ganz vorne!









Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt