our mission?" 10`000 stories for you
#nicht immer brav aber...immer wOw


Joggen und Walking - für jeden und jedes Alter gesund?

Prinzipiell gilt natürlich: Bewegung ist gut. Aber mit zunehmenden Alter sollte man schon ein paar Dinge beachten - und auf den Körper hören.

Besonders wichtig beim Joggen: Passendes Schuhwerk ;o)


Wenn man auch kein richtiger Sporttyp ist, aber der Blutdruck zu hoch ist, dann ist mehr Bewegung eine richtig gute Sache. Auch in relativ hohem Alter kann man durchaus mit dem Laufen oder Walking beginnen, aber halte bitte unbedingt zuerst Rücksprache mit Deinem Hausarzt!

Warum Joggen oder Walken? Weil diese Sportarten das Herz-Kreislauf-System stärken. Nur wer sehr hohen Blutdruck hat (über 180/110), sollte auf Joggen besser verzichten. Denn erst wenn der Blutdruck wieder normal ist, wirkt sich der Dauerlauf positiv aus. Herzinfarkt-Patienten sollten langsam beginnen, aber nur, wenn sie früher schon gelaufen sind, und unter Aufsicht eines Arztes.

Bei Bandscheibenproblemen hingegen solltest Du besser nicht joggen. Denn mit jedem Schritt drückt das Dreifache des Körpergewichts auf Wirbel und Bandscheiben. Wer Kreuzweh aufgrund von Muskelverspannungen hat, sollte besser Krafttraining machen.

Zum Abnehmen besser Gewichte stemmen, natürlich nicht tonnenweise. Wer sich untrainiert Höchstleistungen abverlangt, riskiert dabei, dass wertvolle Muskelmasse in Energie umgewandelt wird. Denn aus dem Muskeleiweiss kann der Körper schneller Energie bereitstellen als aus Fett. 

Grundsätzlich ein Tipp: Wer lange keinen Sport gemacht hat, sollte erst Muskeln aufbauen und dabei auch die Muskulatur von Beinen und Kniegelenken nicht vergessen. Nur starke Muskeln können die Gelenke beim Joggen stabilisieren. Den Arzt nach Laufprogrammen fragen!

Und hier noch ein paar "Erste-Hilfe"-Tipps:

Wadenkrämpfe: Viel trinken und massieren - von der Ferse mit der flachen Hand über die Wade Richtung Knie streichen, aber nie entgegengesetzt. Magnesium beugt Krämpfen vor.

Seitenstechen: Weiterlaufen oder -gehen, beim Einatmen Arme heben, beim Ausatmen mitsamt dem Oberkörper nach vorne fallen lassen.

Schmerzen am Knie oder Schienbein: Eis und entzündungshemmende Salben helfen. Trainingspause einlegen. Wenn der Schmerz bleibt, zum Arzt gehen.

Muskelkater: Heiss baden, Wärme hilft beim Entspannen. Mit durchblutungsfördernden oder schmerzlindernden Salben massieren. Sanft dehnen.






Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt