our mission?" 10`000 stories for you
#nicht immer brav aber...immer wOw


Sind wir in sozialen Netzwerken alle verrückt?

Wir folgen, wir liken, wir verschicken Freundschaftsanfragen - soziale Netzwerke bestimmen mittlerweile das Leben von vielen. Aber wenn man mal genau darüber nachdenkt, ist diese Art von Freizeitbeschäftigung doch ganz schön verrückt! Denn wenn wir uns im realen Leben gleich verhalten würden, wäre das richtig peinlich. Mal ein anderer Blick auf Facebook & Co.

Unser Blick für die Realität ist auf Facebook & Co etwas ... überdenkenswert.

In einem Promo-Video der "Two Boys"-Show zeigen die Hauptdarsteller die Gefahren des Online-Lebens auf. Einer der "Boys" bringt Facebook- und Twitter-Aktivitäten ins echte Leben.

Ganz schön eigenartig, wenn plötzlich "Like"-Schilder an Fahrrädern kleben, wildfremde Menschen einem die Freundschaft anbieten, was auf die Mauer geschrieben wird oder sich Menschen gegenseitig folgen... ;o)

PS: Weitersagen dürft ihr das hier natürlich auf Facebook wie auch im wahren Leben!









Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













2 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

  1. nunja, kennst Du das Buch die Welle ?
    Ähnlich ist Facebook und Twitter aufgebaut,
    jeder will mitmachen..

    und wenn mehrere meinen die farbe sei schwarz und jeder stichelt sich auf zu schwarz und gibt sich gegenseitig recht, so ist die Farbe auch schwarz.. eeh für euch..
    aber normalerweise und in der natur ist es eben doch weis.. Mal drüber nachdenken..
    Genauso, jeder will "geliebt sein" und postet sein ganzes leben.. wo bleibt dasnn die sicherheit, denn auf der anderen seite derwelt, kan man dadurch dann ach menschen askunschaften.. daher ist es auch kein wunder, daß die polizei heut zu tage auch Twitter und Facebook verwendet um menschen zu äberprüfen und ach nach verdächtigen zu schaen.. auch erfolge konnte die Polizei über Facebook vorweisen..

    so, jezt mal nochal nachdenken ob man überhaupt in dem getümmel als unanonymous unterwegs sein möchte und sein ganzes leben den aderen af die nase reiben möchte..

    Verückt... nach normalität und natürlichkeit, sicherlich ja, denn normal .... ist das nicht...

    liebe Grüße
    Blacky

    seit anno 85' im Netz..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du vollkommen recht, Blacky - normal ist das nicht.

      Da hat ein jeder von uns Probleme damit, auf irgendwelchen Fragebögen bei Volkszählungen was anzugeben, aber auf Facebook und co wird jeder Pups reingestellt.

      Eigentlich müssten sich POlizei, Geheimdienste (ja, die gibt es noch!) und Konsorten feste die Hände reiben. Denn so schön präsentiert bekommen sie sonst nie im Leben Daten der Bürger.

      Der einzige Haken: Die, die wirklich was am Stecken haben, die scheren sich einen Dreck um FB, haben garantiert keine angemeldete Telefonnummer oder benutzen sicher nicht ihren "Hausanschluss" für ihre Emails.

      Mein Buchtipp ist da in Ergänzung zu Blackys Tipp:

      1984 von George Orwell.

      Er hat sich nur im Jahr geirrt.

      Löschen

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt