Süsse Verführung. Candy- Desk im US- Senat

Dieser verführerisch süsse Candy Desk ist ein mit Süßigkeiten gefüllter Tisch im Sitzungssaal des US-Senats in Washington. Der Tisch, der als Arbeitsplatz eines republikanischen Senators dient, steht in der letzten Reihe in der Nähe des Saaleingangs.

Senatoren, die dort vorbeilaufen, können sich an den Süssigkeiten in dieser Schublade bedienen. Die Idee kommt von Senator George Murphy aus Kalifornien, der 1965 erstmals seinen Tisch mit Süßigkeiten füllte.

Murphy schaffte die Süßigkeiten ursprünglich an, um seinen eigenen Appetit zu stillen, wobei früh andere Senatoren begannen, sich auch zu bedienen.

Anscheinend konnten so einige dieser süssen "Verführung" nicht widerstehen, und als die Anzahl seiner "Mitnascher" immer grösser wurde, deklarierte Murphy den Tisch dann 1968 als "Candy- Desk für alle".

Als Murphy 1971 den Senat verließ, setzten seine Nachfolger an diesem Sitzplatz die Tradition fort. Auch heute noch - obwohl im Saal "offiziell" Essverbot herrscht - aber Süssigkeiten beruhigen ja schliesslich auch die Nerven :o)









Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt