Buchtipp. Faule Kredite von Petros Markaris

Die Angst geht um in Athens Bankenwelt. Denn ein Banker nach dem anderen wird bestialisch ermordet. Ein Rachefeldzug für die Folgen der Finanzkrise, in der viele Griechen vieles verloren haben? Kommissar Charitos hat`s nicht leicht - auch weil Kollegen Sympathien für den Mörder hegen!

"Faule Kredite" - das neueste Meisterwerk von Petros Markaris.
Dieser Krimi passt haargenau in die heutige Zeit mit den Problemen in Griechenland. Denn Petros Markadis erzählt in seinen Krimis nicht nur ungemein packende Fälle, er wirft auch ein Röntgenauge auf den Zustand der griechischen Gesellschaft. 

Und weil die derzeit unter der nationalen Finanzkrise leidet, schickt er seinen Kommissar Charitos diesmal in die Athener Finanzwelt. Dort geht ein Mörder um, der systematisch Bank-Manager tötet. Ein Rachefeldzug an den Mitverantwortlichen der Misere? 

Deren Folgen erlebt Charitos auch persönlich: Seine Rente wird gekürzt, seine Tochter findet trotz bester Ausbildung keine bezahlte Arbeit. Und die Verdächtigen, auf die er stösst, haben in der Krise viel oder alles verloren. Sogar Polizisten hegen Sympathien für die Motive des Täters... 

Geistreich, griffig und mit Wut im Bauch seziert Erfolgsautor Petros Markaris die Mechanismen hinter der Griechenland-Krise - und ihre fatalen Auswirkungen. 

Das ist eindrücklicher als jeder "Tagesschau"-Beitrag und natürlich um Längen spannender!









Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt