Unerwarteter Besuch? Schneller Kuchen mit Johannisbeeren

Mit ihrem süss-sauren Geschmack machen die roten Johannisbeeren Lust auf einen leckeren Kuchen. Eine Rispe ins Körbchen, eine in den Mund. Wie toll war es, als Kind von den leuchtend roten Johannisbeeren direkt vom Strauch zu naschen. Und Mama machte derweil einen leckeren Kuchen - können wir doch auch - besonders wenn unerwarteter Besuch vor der Tür steht.

Hast Du schon mal einen Haferflocken-Johannisbeer-kuchen probiert?

Unter zartschmelzendem Baiser versteckt sind Johannisbeeren ein Genuss auf der sommerlichen Kaffeetafel. 

Und nicht nur das, sie sind auch gesund! Die Heilkraft der Vitamine-C- und eisenreichen Beeren war schon den Ärzten im Mittelalter bekannt. 

Wenn Du keinen Garten mit Johannisbeersträuchern hast und diese frisch verarbeiten kannst, dann kannst Du die vom Markt noch ein bis zwei Tage im Kühlschrank aufbewahren - oder nimmst bereits fertig eingefrorene.

Mein Tipp: Frische Früchte erst kurz vor dem Verarbeiten mit der Gabel vorsichtig vom Stängel abstreifen.

Und zwischendurch darf natürlich auch genascht werden . . . Und nun das Rezept: Zutaten für ein Blech mit etwa 20 Stücken:

200 g Butter, 400 g Haferflocken, 200 g Mehl, 300 g Zucker, 1/2 TL Backpulver, 2 Eier, 500g Johannisbeeren, 5 Eiweiss

Mürbeteig aus Butter, 200 g Haferflocken, Mehl, 150 g Zucker, Backpulver und den Eiern zubereiten. Auf gefettetem Blech (30 x 40 cm) festdrücken. 15 Minuten bei 200 Grad vorbacken. 


Johannisbeeren waschen, von den Rispen streifen. Eiweisse steif schlagen, restlichen Zucker einrieseln lassen, übrige Haferflocken und Johannisbeeren untermischen. Diese Mischung auf den Teig streichen und in 20 Minuten zu Ende backen.

Schnell gemacht, schmeckt lecker und ist auch noch (zumindest etwas) gesund :o) Gutes Gelingen! :o))))









Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt