our mission?" 10`000 stories for you
#nicht immer brav aber...immer wOw


Die seltsamen Zufälle des John Blackmann

"Das war einfach nur ein dummer Zufall" oder "Komische Zufälle gibt es!" Öfters als man meinen möchte passieren seltsame Dinge, die wir dann dem "Zufall" zuschreiben. War aber was Anfang der 1920er Jahre in Grossbritannien geschah, wirklich alles ein eigenartiger Zufall? Sehen wir sie uns an, die seltsamen "Zufälle" des John Blackmann.

Richter, die John Blackmann verurteilt hatten, landeten danach innert kurzer Zeit hier. Zufall?

Es war im April 1922, als der britische Arbeiterführer John Blackmann aus Eastbourne wegen unterlassener Unterhaltszahlungen erstmals vor Gericht gestellt und zu einer Gefängnisstrafe verurteilt wurde. Der starrsinnige John hatte sich partout geweigert, seiner Frau den Unterhalt zu zahlen, den sie von ihm gefordert hatte. 

Einer der Richter, der ihn verurteilte, war John Duke. Der starb wenig später. Nichts ungewöhnliches, sterben doch laufend Menschen. Blackmann, dem es auch nach der ersten Verurteilung gar nicht einfiel, etwas zu zahlen, wurde erneut verurteilt. Nach dieser Verhandlung erkrankte einer der Richter, Major Molineux schwer - und schon bald verschied auch der.

Auch nach dem dritten Prozess, der aus demselben Grund geführt wurde, ging es so weiter. Nur wenige Minuten nach der Urteilsverkündung erlitt Richter H. D. Farnell plötzlich einen Anfall und starb, ohne noch einmal das Bewusstsein erlangt zu haben. Langsam fiel diese "Zufalls-Serie" auf...

Im Oktober 1923 stand Blackmann erneut vor Gericht, immer noch der gleiche Grund. Diesmal stand er am Amtsgericht von Eastbourne vor Richter MacKarness. Dieser schickte ihn, wie seine drei "Vorgänger",  ins Gefängnis. Als Blackman aus der Haft entlassen wurde, fand gerade das Begräbnis von Richter MacKarness statt. 

Ende Juli 1924 folgte die fünfte Verurteilung von Blackman. Und im September starb wieder einer der beteiligten Richter, J. T. Helby. Den einzigen Kommentar (der damals um die Welt ging) den Blackman zu diesen fünf Todesfällen abgab: "Ich hege keinen Groll gegen sie. Das alles wird wohl ein bedeutungsloser Zufall sein." 

Und was meinst Du? Eigenartiger Zufall, oder??????? Mehr über die Frage, ob es Zufälle wirklich gibt, >>>findest du in diesem Post.






Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt