Einer der best bezahlten Serienstars. Simon Baker

Sympathischer Schauspieler, Ehemann und Vater - Simon Baker, der schlacksige TV-Star mit Wuschelhaar, lässigem Gehabe ist schon ein richtiger Hingucker. Er ist genau der Typ Mann, dem die Frauenherzen nur so zufliegen. Und als "Der Mentalist" ist er inzwischen einer der best bezahlten Serienstars.

Sorgt als "The Mentalist" für Top-Einschaltquoten. Simon Baker, einer der best bezahlten Serienstars.

Mit einem neuen Vertrag hat sich nun der Star an die Spitze der Topverdiener im amerikanischen Fernsehen katapultiert - er ist nun einer der bestbezahlte Serien-Herzensbrecher im amerikanischen Fernsehen:

430`000 Dollar kassiert Simon Baker (geboren am 30. Juli 1969) inzwischen pro Episode in der Krimiserie "The Mentalist" - Tendenz steigend! Denn mit jeder weiteren Staffel bekommt er automatisch mehr.

Er selbst bezeichnet sich allerdings als scheu und sagt von sich selbst: "Es fällt mir schwer, den selbstsicheren Typen zu spielen."

Na ja, wer's glaubt! Denn wenn er als Hypnotiseur mit seiner ausgeprägten Beobachtungsgabe den kalifornischen Ermittlungsbehörden unter die Arme greift, ist von dieser angeblichen Schüchternheit nichts zu bemerken. 

Doch so ganz aus der Luft gegriffen scheint seine Diagnose aber dann doch nicht zu sein. Hatte der gebürtige Australier doch seine Ehefrau Rebecca Rigg bei einem Blind Date kennen gelernt.

Er verliebte sich umgehend in sie und wer weiss, ob er ohne diese Kontaktbörse den Mut gehabt hätte, sie auch nur anzusprechen. Nun sind sie seit mittlerweile fast 15 Jahren verheiratet und haben drei Kinder.

Im Privatbereich ist der passionierte Surfer alles andere als unsicher. "Meine Lieblingsrolle ist die des Ehemannes, Vaters und Ernährers", so Baker. Das hätte absolute Priorität. Eine sympathische Lebenseinstellung!




Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt