our mission?" 10`000 stories for you
#nicht immer brav aber...immer wOw


Kürbis-Zeit. Leckere Rezepte mit Kürbissen

Jetzt ist   Kürbis-Saison  - und Kürbisse sind eine wahre Wunderfrucht. Sie stärken Körper, Geist und Seele, fördern Kreativität und Geschicklichkeit, sind kalorienarm, reich an Vitaminen und zudem richtig lecker. So wie zum Beispiel der echt mmhmmm-Kuchen mit Kürbis à la Hot NEWS Blog.

Sieht nicht nur super aus, schmeckt auch lecker: Kürbis

Für welche Leckereien man die feinen Herbstfrüchte gebrauchen kann? Zum Beispiel dafür:

Spaghetti-Kürbis: Hat eine Erdnuss-Form, das Fleisch zerfällt beim Kochen in nudelartige Streifen. Als Gemüsebeilage geeignet!

Patissons: Diese Kürbisse schmecken nach Zucchini, lassen sich gut als Spießgemüse grillen.

Butternuss-Kürbis: Schmeckt süß und nussig, das Fruchtfleisch ist geeignet für Kuchen und Konfitüren. Die harte Schale lässt sich als Suppengefäß verwenden.




Hokkaido-Kürbis: Der Kürbis mit der kräftigen, orangenen Farbe. Enthält besonders viele Vitamine. Das Fruchtfleisch schmeckt nach Kastanien. Für Suppen (mit Ingwer, Karotten und Äpfeln).

Sweet Dumpling: Grünweiß gestreift mit feinem Fleisch. Gut für Süßspeisen, aber auch roh in Salaten.

Da hätte ich übrigens noch einen ganz besonderen Kuchen-Tipp aus Canada für euch:

Kürbis Knusper Kuchen a là Hot NEWS Blog


Zubereitungszeit: 45 min
Backzeit: 25 min
Gesamt: Etwa 1 Stunde 10 min

Zutaten
Knusperhülle
  • 450 g Walnuss, fein gehackt
  • 360 g Knusperkekse mit Vanille-Geschmack
  • 540 g Zucker, am besten Brauner Zucker
  • 200 g Butter
Kürbis Knusper Kuchen
  • 250 g Zucker
  • 180 g weiche Butter
  • 450 g Kürbis-Fruchtfleisch
  • 300 g (Kuchen-)Mehl
  • 100 g Griechisches Joghurt
  • 15 ml Vanille
  • 15 g Backpulver
  • ½ Teelöffel Salz 
  • 4 grosse Eier
Creme-Füllung
  • 450 g Topfen
  • 230 g  Mascarpone
  • 230 g zimmerwarme Butter
  • 150 g Staubzucker
  • 15 ml Vanille

Zubereitung
Knusperhülle
  1. Butter schmelzen
  2. Vanille-Kekse in eine Küchenmaschine geben, zerkleinern
  3. Jetzt die Walnüsse dazu
  4. Den Braunen Zucker beimengen und alles gut verrühren
  5. Die geschmolzene Butter dazu
  6. Teile die Masse in zwei Hälften. Die eine Hälfte in eine Tortenform geben und fest pressen - das wird der Boden. Die andere Hälfte noch aufbewahren, die kommt dann als "Deckel" auf den fertigen Kuchen.
  7. Den Backofen auf 230 Grad einheizen
Kürbis Knusper Kuchen
  1. Mit einem Mixer die Butter und den Zucker schlagen - etwa 5 Minuten lang. 
  2. Das Kürbis-Fruchtfleisch und den Rest der Zutaten bis auf die Eier langsam hinzufügen, bis alles schön verrührt ist. 
  3. Weiter mixen und erst jetzt langsam ein Ei nach dem anderen hinzufügen.
  4. Den Teig vier-teilen - du brauchst 4 dünne Kuchen"scheiben".
  5. Den Teig jeweils bei etwa 180 Grad etwa 25-30 Minuten backen - falls du mehrere Formen hast, natürlich mehrere Kuchen"scheiben" gleichzeitig.
  6. Danach auskühlen lassen. 
  7. Während der Teig im Backofen ist, kannst du die Cremefüllung vorbereiten. 
Creme-Füllung
  1. Mixe den Topfen, Mascarpone und die Butter zu einer schön cremigen Masse. 
  2. Den Mixer auf kleine Stufe zurück schalten und jetzt langsam den Zucker dazu mixen.
  3. Jetzt noch die Vanille dazu, gut durchmixen, die Creme kühl stellen. 


Der grosse Augenblick :-)
  1. Nachdem die Kuchenscheiben vollkommen ausgekühlt sind, nimmst du die Form mit dem Knusperboden, legst die erste Kuchenscheibe rein.  
  2. Dann abwechselnd eine Lage Cremefüllung und wieder eine Kuchenscheibe.
  3. Am Schluss verteilst du noch die andere Hälfte der Knusperhülle über den Kuchen.
  4. Das Ganze eventuell nochmals kalt stellen - und voila, fertig :-)


Riesen-Kürbis: Der klassische Bastel-Kürbis zu Halloween: Lässt sich aushöhlen. Fruchtfleisch ist z. B. ideal für Suppe.


DAS ist natürlich die lustigste Art, einen Kürbis zu verwenden :o)

Mein Weiter-Lese-Tipp kommt von unserem Blogger Stefan Palkoska, der >>>hier einen gruuuuuseligen Salat-Tipp parat hat






Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt