Eyewitness. Geparden auf der Jagd

Manche Augenblicke erlebt man nur ein einziges Mal in seinem ganzen Leben. Wer Glück hat, kann solche Momente auf Bild oder Video einfangen, um das Geschenk eines faszinierenden Augenblicks für sich und andere festzuhalten. Wie es dem Fotografen Michel Denis-Huot gelang, der auf einer Safari Fotos  einer aussergewöhnlichen Tier-Szene machen konnte.

Unlgaubliche Szenen, die Michel Denis-Hout in Kenia auf Fotos bannen konnte.

Der Fotograf Michel Denis-Hout, der diese fantastischen Fotos auf Safari in Kenias Masai Mara gemacht hat, war erstaunt über das was er sah:  

Das Gesetz der Wildnis sagt: Töte nur, wenn du hungrig bist! " Diese drei Geparden-Brüder leben zusammen seit sie im Alter von ca. 18 Monaten ihre Mutter verlassen haben," erzählt er. 

"An dem Morgen als wir sie sahen schienen sie nicht hungrig zu sein. Sie liefen schnell, hielten aber manchmal an, um zusammen zu spielen. Dann trafen sie auf eine Gruppe Impalas die wegliefen . . . aber ein Jungtier war nicht schnell genug und die Brüder erwischten es leicht." 


Das junge Impala war leichte Beute für die drei Geparden...

Es folgten diese aussergewöhnlichen Szenen. Und dann liefen sie einfach weg, ohne das Impala zu verletzen ... könnten wir Menschen uns da nicht ein Beispiel nehmen?


... und das Schicksal des jungen Impala schien besiegelt. Doch die Geparden ...
... waren nicht hungrig - und hielten sich an das Gesetz der Wildnis. Sie liessen das Impala unversehrt ziehen ...








Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













1 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

  1. Wo nehmts ihr denn immer diese Geschichten her? Tolle Bilder, und es zeigt sich wieder: das wahre Monster ist der Mensch.

    AntwortenLöschen

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt