Iserlohn. Zwei Babys bei Ebay angeboten! Polizei ermittelt

In deutschen Iserlohn sorgt eine Kleinanzeige bei Ebay für mächtig Aufregung. In der wurden nämlich zwei Babys zur Adoption angeboten! Polizei und Jugendamt ermitteln bereits, allerdings haben sie mit erheblichen Problemen zu kämpfen. Und wer in aller Welt bietet bei Ebay Kinder zur Adoption an?

Nicht zum ersten Mal werden auf Ebay Babys angeboten!!!
Inzwischen wurde das Angebot auf Ebay wieder gelöscht. Der "Verkauf" der zwei Babys zur Adoption wurde sogar mit Bildern der Babys "beworben" - als handle es sich um irgendwelche ausrangierten Billigangebote. Die Empörung ist verständlicherweise gross, selbst die Polizei und das Iserlohner Jugendamt sind fassungslos. 

Allerdings ist der Hintergrund immer noch unklar. Laut Informationen von >>>DerWesten.de verliefen alle Anfragen bei Ebay bezüglich des "Anbieters" bislang erfolglos. Denn bei Ebay lässt sich schlicht kein richtiger Ansprechpartner finden!

„Wir haben den Hinweis auf die Anzeige am Mittwochvormittag telefonisch erhalten und haben über unsere Adoptionsvermittlungsstelle umgehend Kontakt zu Ebay aufgenommen“, berichtet der Iserlohner Jugendamtsleiter Kai Maibaum. Bis diese Information bei Jugendamt und Polizei eintraf, war das am 16. November unter der Standortbezeichnung 58644 Iserlohn eingestellte Angebot mit der Nummer 43705697 allerdings wieder gelöscht worden. 

Das Jugendamt Iserlohn hat sofort Strafanzeige bei der Polizei gestellt, um auf diesem Wege Näheres über den Angebots-Einsteller zu erfahren. Was die Motive für diesen unfassbaren Eintrag sein könnten? Von krimineller Tat bis hin zu sozialem Hilfeschrei - alles sei möglich. Denn "wir wissen nichts über den Hintergrund", so Maibaum, "es kann sich um einen Hilferuf handeln von einem mit seiner Lebenssituation überforderten Menschen. Dann möchten wir helfen.“

Bei der Polizei wurden die Ermittlungen bereits zuvor aufgenommen, weil auch dort Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen waren. „Wir prüfen den Fall mit aller Sorgfalt“, erklärte Pressesprecher Dietmar Boronowski. Wer Hinweise auf die "Täter" geben kann, bitte gerne unter der Tel 02371 / 9199 - 6058 bei der Polizei Iserlohn melden.









Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt