Italien. Berlusconi ist tatsächlich zurückgetreten!

Es hat eigentlich keiner wirklich geglaubt - doch nun ist es soweit. Nach 17 Jahren ist die Ära Silvio Berlusconi vorbei. Der "Cavaliere" ist am Samstagabend zurückgetreten! Wie die Zeit nach Silvio Berlusconi aussieht?

Silvio Berluscioni auf dem Weg zu Italiens Staatspräsident Neapolitano. Dabei sein Rücktrittsgesuch.
Unglaublich, doch am Samstag Abend war es soweit. Der italienische Regierungschef und Medienmilliardär Silvio Berlusconi ist zurückgetreten. Wie angekündigt (aber von vielen Seiten bezweifelt) überbrachte er Staatspräsident Giorgio Napolitano im Quirinale-Palast in Rom seine Rücktrittserklärung, berichtet soeben die italienische Nachrichtenagentur Ansa. 

Kurz nach dieser Meldung hatten sich bereits hunderte von Menschen vor dem Palast des Staatspräsidenten versammelt und den Rücktritt von Italiens Langzeit-Regierungschef Silvio Berlusconi frenetisch gefeiert.

Berlusconi hatte diesen Schritt von der Zustimmung des Abgeordnetenhaus zu einem von Brüssel verlangten Reformpaket abhängig gemacht. Berlusconi hatte angekündigt, nach der Billigung des Gesetzes abtreten zu wollen - letztendlich hatten sich dann 380 der 630 Abgeordneten für das Gesetz ausgesprochen, 26 votierten dagegen, bei zwei Enthaltungen. 

Die größte Oppositionspartei PD (Demokratische Partei) war in der Kammer präsent, stimmte aber nicht mit ab. Die Abstimmung war der letzte Akt der vor dreieinhalb Jahren eingesetzten Regierung Berlusconi. Der Senat hatte das Gesetz bereits am Freitag gebilligt. Das verabschiedete Gesetzespaket enthält unter anderem Steuererleichterungen zur Förderung des Wachstums und den Verkauf von Staatseigentum zum Abbau des Schuldenberges. 

Insgesamt war der steigende Druck der EU und nicht zuletzt auch der Industrie in Italien selbst für einen Silvio Berlusconi zu gross. Obwohl viele vermutet hatten, der "Cavaliere" fände sicher wieder ein Schlupfloch, hatte Berlusconi seine Ankündigung vom Rücktritt nun tatsächlich wahr gemacht. Was er künftig machen will, darüber gab er noch keine Auskunft.

Mehr zu diesem Thema:
>>>Brief von Gerd: Lieber Silvio Berlusconi...
>>>Berlusconi muss vor Gericht











Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt