Nachsitzen. Guttenberg macht seine Doktorarbeit nochmals neu

Papa Guttenberg hat ein Machtwort gesprochen. Um die Familienehre zu retten, hat Enoch zu Guttenberg seinen Sohn Karl-Theodor zu Guttenberg "aufgefordert", eine neue Doktorarbeit zu schreiben. Folgt danach auch ein politisches Comeback des gefallenen Ministers zu Guttenberg?

Verdammt...die Doktorarbeit muss ich jetzt voll echt alleine machen?????
Die Universität Bayreuth hatte ja bekanntlich die Dissertation von Karl-Theodor zu Guttenberg im Zuge der Plagiatsaffäre nachträglich aberkannt. Guttenberg war daraufhin im März als Verteidigungsminister zurückgetreten und in die USA ausgewandert.

Hat ein Machtwort gesprochen. Papa Enoch.
Seine derzeitige Stelle im Think Tank "Center for Strategic and International" sei allerdings nur ehrenamtlicher Art - und quasi nur eine Überbrückung bis zu einem möglichen Comeback in der Politik, wie Vertreter der Union in Berlin hinter vorgehaltener Hand munkeln. 

Zusätzlich soll Guttenbergs Vater Enoch zu Guttenberg mächtig Druck auf seinen Sohn ausgeübt haben, die Familienehre wiederherzustellen - eine neue und selbstverfasste Doktorarbeit müsse her!

"Wir wollen ja alle, dass er sich rehabilitiert", zitiert die "Mitteldeutsche Zeitung" einen ungenannten CSU-Abgeordneten. Angeblich hält der CSU-Kreisverband Kulmbach dem einstigen Hoffnungsträger der Partei einen Platz auf der Kandidatenliste für die Bundestagswahl 2013 offen.

Was ausser der Platigatsaffäre als Damokles-Schwert über Karl-Theodor zu Guttenberg schwebt, sind Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Hof - nach zahlreichen Anzeigen wegen des Verdachts auf Urheberrechtsverstoß. Wird ja noch eine richtig interessante Geschichte...




Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt