Was soll man bloss zu Weihnachten schenken?

Weihnachten nähert sich mit Riesenschritten - Grosseltern, Tanten und natürlich die Eltern zerbrechen sich den Kopf, was man wohl den Kindern, Nichten und Neffen und besonders den Enkeln schenken könnte. So beginnen die Streifzügen durch die Spielzeugläden und Kaufhäuser, und jedes Jahr stellt sich die Frage: Was soll man bloss zu Weihnachten schenken?

Nicht nur Kinder können Weihnachten kaum erwarten... ;o)

Grundsätzlich gilt: Je nach Alter des Kinder sind auch die Ansprüche andere! Nimm deshalb unbedingt Rücksicht auf das Alter vorallem der Kleinen, denn zum Beispiel mit vielen und grossen Geschenken sind besonders die Jüngsten oftmals überfordert - und die Erwachsenen enttäuscht, wenn die Geschenke nicht genug "gewürdigt" werden. 

Deshalb geht der Trend dieses Jahr eindeutig zu: Lieber weniger, aber das in toller Qualität. 

Back to the roots - so könnte man den Trend, der bereits in den letzten Jahren eingesetzt hat, nennen. So ist bei Jungs bis ins Volksschulalter die "gute alte Eisenbahn" wieder mächtig im kommen, Lego & Co sind sowieso immer eine gute Idee.

Dauerbrenner bei Mädchen: Barbie, Bratz & Co. Wobei auch Mädchen immer öfter zu Kreativ-Spielzeug wie Lego greifen. Und ganz aktuell: MyModel-Puppe. Da können Mädels schon mal schminken und frisieren üben :o) Für Mädels und Jungs: Bücher - vorallem Kinderbücher feiern derzeit eine unglaubliche Renaissance!

Meine persönlichen Buchtipps: "Dickens Weihnachtslied" von Charles Dickens Wer kennt sie nicht, die rührende Geschichte vom alten Geizhals Ebenezer Scrooge, der in einer einzigen Weihnachtsnacht zu einem gütigen Menschen wird. Man konnte den Klassiker schon im Kino erleben. Auch dieses Jahr gibt es das Werk von Charles Dickens wieder zu entdecken - in einer neuen Übersetzung von Melanie Walz. 

Und wenn Kinder kaum noch warten können, bis das Christkind kommt, dann kannst du ihnen mit diesem Buch das Warten versüssen. "Warten auf Weihnachten: 24 Geschichten bis zum Heiligabend" von Kirsten Boie, Christine Nöslinger, Janosch, Paul Maar und vielen weiteren Autoren.

Und wenn die letzte Geschichte gelesen ist, dann, ja dann kommt endlich das Christkind :o)

Ist das "Kind" schon etwas grösser, dann wird`s "eng". Da ist vielleicht wirklich schon ein Gutschein oder Bargeld beliebter. Und möchten Oma oder Opa mehr für das Enkelkind tun, dann wär wohl eine kleine Einlage jeden Monat auf der Bank überlegenswert. Denn wenn der Enkel oder die Enkelin 18 sind, dann ist die Freude sicher gross, wenn ein grösserer Betrag für sie bereit liegt. 

Und last, but not least, der Megatrend für Weihnachten 2012: Selbst gestricktes! Kids werden da wahrscheinlich nicht so begeistert sein, aber der/die PartnerIn und Freunde, die sich eh alles selber kaufen könnten was sie brauchen, für die ist ein persönliches Geschenk vielleicht echt was ganz besonderes. 




Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Meist geklickt