our mission?" 10`000 stories for you
#nicht immer brav aber...immer wOw


Die fünf grössten Städte Europas

Kennst du eigentlich die fünf grössten Städte Europas? Ladies and Gentlemen, Vorhang auf für die "Top 5 der grössten Städte Europas":

Sie gilt als Wahrzeichen Moskaus: Die 450 Jahre alte Basilius-Kathedrale auf dem Roten Platz.

Moskau. Laut der 2010 durchgeführten Volkszählung leben in der Hauptstadt der russischen Föderation 11,5 Millionen Menschen. Die schnell wachsende Metropole an der Moskwa taucht erstmals 1147 in den Annalen auf.

Ihr Gründer war Fürst Jurij Dolgorukij, den man auch den Langarmigen nannte. Neun Jahre später liess er eine hölzerne Burgmauer errichten, das war der Grundstein für den Kreml, das Machtzentrum Russlands. Heute zählt er zusammen mit dem angrenzenden Roten Platz zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Und für Kaufinteressierte: In Moskau kannst du Tag und Nacht einkaufen, Baumaterial für Häuser bestellen oder anderes – und dabei wird kein Zuschlag erhoben -, die ganze Nacht durchfeiern. Und das wird reichlich benützt, nicht nur von den 27 Milliardären, die in Moskau leben, sondern auch von den Normal-Sterblichen.

Übrigens: die Hauptstadt der Superreichen ist nicht mehr New York, sondern Moskau.


London bietet so einige weltberühmte "Wahrzeichen"...

London. Die Hauptstadt des Vereinigten Königreichs zählt 7,8 Millionen Einwohner. Besonders rasant wuchs die Zahl ihrer Bewohner während der Industrialisierung um 1900, was unter anderem zu einem Verkehrschaos auf den Strassen führte.

Und man höre und staune: Bereits 1860 begann man daher mit dem Bau einer Untergrundbahn – der ersten der Welt! Ja was soll man sonst noch über London erzählen? Ob der Buckingham Palast, die Tower Bridge, der Tower, Hyde Park, London Eye - es gibt immer etwas zu entdecken und zu bewundern.

Selbst am Heathrow Airport kommt man aus dem Staunen nicht heraus. Zwischen Landungen und Abflügen gibt es kaum eine Zwischenzeit. Heathrow ist ganz bestimmt die Drehscheibe für die ganze Welt.


In St. Petersburg ein MUSS für alle Touristen - das weltberühmte Bernsteinzimmer.

St. Petersburg. Wird nicht umsonst auch „Venedig des Nordens“ genannt. Weniger bekannt dürfte sein, dass sie auch die „Stadt der Weissen Nächte“ genannt wurde. In ihr leben 4,8 Millionen Menschen.

Sie wurde 1703 von Peter dem Grossen gegründet. Und dem war wirklich nichts zu teuer! St. Petersburg wurde übrigens dreimal unbenannt: Von 1703 bis 1914 hiess sie St. Petersburg, von 1914 bis 1924 (also vom Beginn des Ersten Weltkrieges an) nannte man die Stadt „Petrograd“ und von 1924 bis 1991 – zu Ehren nach dem Tod von Wladimir Lenin – wurde sie auf „Leningrad“ umgetauft.

Seit 1991 heisst sie nun wieder St. Petersburg und hoffentlich behält sie nun auch diesen Namen. St. Petersburg zählt heute mit ihren grandiosen Palästen, herrlichen Parks, eleganten Kanälen und bedeutenden Plätzen zur einer der schönsten Städte Europas.


Berlin - einmal durchs Brandenburger Tor gehen...

Berlin. „Ich hab noch einen Koffer in Berlin“, wer kennt dieses Lied nicht, welches Marlene Dietrich so sehnsuchtsvoll gesungen hat. Man kann verstehen, dass sie Heimweh nach ihrer Stadt hatte, da konnte ihr auch Amerika nicht helfen.

Berlin ist eine wunderschöne Metropole und man würde gar nicht glauben, in wie viel Grün diese Stadt eingebettet ist. Die deutsche Hauptstadt – wieder seit 1990 nach der Wiedervereinigung – zählt 3,4 Millionen Einwohner.

Das Brandenburger Tor, das vielleicht berühmteste Wahrzeichen der Stadt, war bis zum Jahre 1989 ein Symbol für die Teilung Berlins und Deutschlands. Am 22. Dezember 1989 wurde es unter dem Jubel von mehr als 100 000 Menschen wieder geöffnet.


Auch Madrid ist gesegnet mit zahlreichen fantastischen Bauten - wie der Basilica El Grande.

Madrid. In der Mitte der Iberischen Halbinsel liegt die spanische Metropole Madrid. In ihr leben 3,2 Millionen Menschen. Madrid ist nicht nur Wirtschafts- und Finanzzentrum, auch Kunst und Kultur nehmen eine besondere und aussergewöhnlich wichtige Stellung ein.

Davon zeugen berühmte Sehenswürdigkeiten und mehr als 70 Museen, darunter das berühmte Pado-Museum, die Catedral Almudena, Templo de Depod, Basilica El Grande, Plaza Mayor, Placa de Oriente, Palacio Real und Las Ventas (die Stierkampfarena Madrid) um nur einige zu nennen.

Letztere ist sicher bei den Spaniern beliebt, aber auch da regen sich schon Tierschützer, endlich!!!!!!






Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt