Fuchs als Gourmetmenü? Asia-Imbiss geschlossen

Selbst die hartgesottenen Lebensmittelkontrolleure trauten ihren Augen nicht. In einem Asia-Restaurant fanden sie bei einer Routinekontrolle neben Fisch, Hähnchen- und Schweinefleisch einen bereits ausgenommenen und "bratfertigen" Fuchs! Das Asia-Restaurant wurde sofort geschlossen.

Vorher ...
Die vietnamesischen Besitzer des Asia-Restaurants in Magdeburg behaupten laut >>>Magdeburger Volksstimme, dass sie ihn für sich selbst zubereiten wollten. Trotzdem hat das Gesundheitsamt das Restaurant sofort geschlossen.

Ausserdem wurde der Fuchs sichergestellt und untersucht. Warum noch untersucht? Grundsätzlich ist der Verzehr eines Fuches, weil er als hundeartiges Tier gilt, laut Lebensmittelhygiene-Verordnung in Deutschland  verboten. Neben dem "moralischen" Aspekt ist es vorallem das gesundheitliche Risiko, das enorm ist. 

Einerseits könnte es sein, dass der Fuchs von der Tollwut befallen war, oder am Fuchsbandwurm litt. Diese für den Fuchs ungefährliche Krankheit ist für den Menschen lebensgefährlich und greift Leber, Lunge und Gehirn an.

Gegen die vietnamesischen Besitzer des Lokals wurden Ermittlungen wegen Verstosses gegen das Lebensmittel- und Futtergesetz und die Tierlebensmittelhygiene-Verordnung eingeleitet. Weil noch unklar ist, wie die Vietnamesen überhaupt zu einem Fuchs kamen, könnte auch noch eine Anzeige wegen Wilderei hinzukommen. 

... nachher???








Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt