Mel Gibson. Die teuerste Scheidung Hollywoods


Das tut weh - in mehrfacher Hinsicht. Bereits vergangenen Freitag wurde die Scheidung von Mel Gibson und seiner jetzt Ex-Frau Robyn offiziell vollzogen. Heute wurde bekannt, wieveil der 55-jährige Schauspieler seiner Ex zahlen muss. In Hollywood spricht man schon von der teuersten Scheidung in der Geschichte - denn Mel Gibson muss seiner geschiedenen Frau Robyn über 300 Millionen Euro hinblättern!

Ein Bild aus "besseren Tagen". Robyn Gibson an der Seite von Mel Gibson.
Vorbereitet worden war ja schon alles längst vorher, es musste "nur" noch ein Richter seine Unterschrift unter die Scheidungspapiere setzten. Am Freitag war es dann in einem Gericht in Los Angeles soweit:  Die Scheidung zwischen dem Schauspieler Mel Gibson und der gleichaltrigen Robyn Gibson wurde auch offiziell vollzogen.

Da das Paar keinen Ehevertrag abgeschlossen hatte, steht der Ex-Frau von Mel Gibson die Hälfte dessen zu, was Gibson während der Ehe verdient hatte - 650 Millionen Euro werden da jetzt aufgeteilt! Inzwischen sprechen die Medien von der teuersten Scheidung in der Geschichte Hollywoods.

Das Paar hatte sich 2006 nach 28 Ehejahren getrennt. Als Mel Gibsons neue Freundin Oskana Grigorieva 2009 schwanger wurde, reichte Robyn Gibson die Scheidung ein. Die verlief eh ziemlich "freundschaftlich" - ganz im Gegensatz zu Mel Gibsons Schlammschlacht mit Oskana, die sogar vor Gericht endete. Dort hatte Robyn Gibson sogar zugunsten ihres jetzt Ex-Ehemanns ausgesagt.

Mel Gibson und Robyn Gibson haben zusammen sieben Kinder. Sie wollen auch in Zukunft freundschaftlich miteinander umgehen, so die beiden. Ist zwar bei Promis eine Standardfloskel, aber Mel und Robyn Gibson haben in der Vergangenheit gezeigt, dass sie es in dieser Hinsicht ernst meinen.









Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt