Full width home advertisement


Post Page Advertisement [Top]


Am Rande von Moskau machten Passanten am Freitag eine überraschende Entdeckung: Unbekannte hatten einen jungen Tiger in einem Holzkäfig ausgesetzt! Derzeit kümmern sich Tierärzte um das Tier, weil sich der Moskauer Zoo weigerte, den jungen augesetzten Tiger aufzunehmen.

Ein nicht ganz alltäglicher Fund - dieser junge Tiger wurde in Moskau ausgetzt. Quelle: www.mk.ru

Wie die Tierärzte vermuten, ist der fünf bis sechs Monate alte und doch schon etwa 100 Kilogramm schwere Tiger illegal nach Moskau gebracht worden. In Moskau ist speziell bei "Neureichen" modern, sich exotische Tiere bis hin zu regelrechten Zoos zu halten.

Der junge Tiger wurde seinem bisherigen "Halter" wohl zu umständlich. Tierärzte kümmern sich nun um das leicht verletzt und ausgehungert aufgefundene Raubtier.

"Das Tier hat offenbar eine stressige Zeit hinter sich und verlässt seinen Käfig derzeit nur bei Dunkelheit oder zum Fressen", hiess es. Der Moskauer Zoo weigert sich bis dato das Tier aufzunehmen, da "die Reinheit der Rasse unklar" sei.

Bis das abgeklärt ist, kam der junge Tiger bei Tierärzten unter.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Bottom Ad [Post Page]


| Designed by Colorlib