Steuer auf Coca Cola in Frankreich!

Ab heute ist es definitiv. Frankreich erhebt eine Coca-Cola-Steuer! Eine Beschwerde von mehr als 60 Abgeordneten der Opposition wurde vom Verfassungsrat abgeschmettert. Sie wollten nicht glauben, dass die neue Coca-Cola-Steuer auf Getränke mit Zuckerzusatz oder Ersatzstoffen dem Kampf gegen Fettleibigkeit dienen soll - eher dem Kampf gegen Magersucht des Finanzministeriums. Der Weg ist also frei für die neue Steuer - die wird ab 1. Januar eingehoben.  

Coca Cola in Frankreich bald ein Luxusgetränk? Franzosen erheben Coca-Cola-Steuer.
Die so genannte Cola-Steuer soll nach Berechnungen der französischen Regierung jährlich rund 280 Millionen Euro in die klammen Staatskasse spülen. Wie französische Medien berichten, werden die betroffenen Herstellerfirmen, zu denen als bekannteste Coca Cola zählt, die Mehrkosten auf den Preis umlegen. 

Der Preisaufschlag wird ganz schön happig. Softdrinks wie Coca-Cola werden Branchenangaben zufolge von Januar an wegen der neuen Steuer um bis zu 35 Prozent teurer! Weiters sind auch höhere Steuern auf Zigaretten und hochprozentigen Alkohol vorgesehen, gleichzeit werden auch zahlreiche Steuervorteile gestrichen. 

Alles in allem erwartet sich der französische Finanzminister dadurch zusätzliche Einnahmen in Milliardenhöhe.




Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt