Eines der kleinsten Frühchen darf nach Hause

Es grenzt an ein kleines Wunder. Die kleine Melinda Star Guido, die bei ihrer Geburt nur 270 Gramm gewogen hatte, konnte am Freitag, fünf Monate nach ihrer Frühgeburt, mit zu ihren Eltern nach Hause. Das Mädchen ist nur eines von drei Frühchen weltweit, die mit diesem geringen Geburtsgewicht dennoch überlebt haben.

Nicht viel mehr als eine "Handvoll Baby"...
"Ich bin so aufgeregt, dass ich mein Baby endlich zu Hause haben werde", erklärte die 22-jährige Mutter von Melinda, Haydee Ibarra in Interviews. Ihre Tochter Melinda war mehr als 16 Wochen zu früh auf die Welt gekommen und hatte bei der Geburt gerade mal 270 Gramm gewogen - so viel wie zwei iPhones. 

Melinda sei das dritt-kleinste Baby der Welt, das je trotz der extremen Frühgeburt überlebt habe, teilten die Behörden von Los Angeles mit. Ihre ersten Lebensmonate hatte Melinda auf der Intensivstation der Neonatologie des LA County-USC Medical Center verbracht.

Die nicht mehr ganz so kleine Melinda darf mit ihren Eltern nach Hause.
Auch die nächsten Jahre wird die kleine Melinda von Experten des Krankenhauses begleitet und überwacht  werden.




Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt