Full width home advertisement


Post Page Advertisement [Top]


Mal saukalt mit Regen, dann wieder warm mit Föhn - das Wetter verlangt unserem Immunsystem so einiges ab derzeit. Kein Wunder, wenn da Erkältungen wieder Hochsaison haben - und die sind gar nicht so ohne! Wie englische Forscher herausgefunden haben, wird ein Autofahrer durch eine Erkältung gleich beeinträchtigt, als hätte er vier doppelte Whiskys intus!



Ein erkälteter Autofahrer, natürlich männliche wie weibliche, machen demnach wesentlich mehr Fahrfehler aufgrund der Beeinträchtigung durch eine Erkältung. Bis zu 50 % verminderte Fahrtüchtigkeit - die gleiche Wirkung hätten 4 doppelte Whiskys! Und dort wäre der Schein auf längere Zeit weg. 

Ganz konkret konnten die Forscher beobachten, dass die Reaktionszeiten stark sinken, Bremsungen viel zu spät stattfinden und erkältete Personen Probleme mit Geschwindigkeiten und Sicherheitsabständen haben. 

Besonders gefährlich sind Niesattacken, dann sind die Fahrer quasi "im Blindflug" unterwegs. Tausende Unfälle, vorallem jene mit "ungeklärter Ursache", werden Erkältungen zugeschrieben. 

Was die Forscher empfehlen: Schwere Erkältungen lieber zuhause richtig auskurieren, oder wenn`s gar nicht anders geht, sich fahren lassen. Öffentliche Verkehrsmittel sind wegen der Ansteckungsgefahr möglichst zu meiden.

Ach ja, und Whisky hilft dann auch nicht mehr viel ... ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Bottom Ad [Post Page]


| Designed by Colorlib