Islamisten siegen in Ägypten

Das Ergebnis hatte sich schon seit langem angekündigt, überrascht aber doch in dieser Höhe. Denn laut amtlichen Endergebnis haben bei der ägyptischen Parlamentswahl die Islamisten auf ganzer Linie gesiegt - sie erhielten insgesamt 70,3 Prozent der Mandate.

Ägypten. Islamisten erhalten die meisten Stimmen.
Gemäss dem amtlichen Endergebnis von Freitag Abend entfallen die meisten Stimmen bei der ägyptischen Parlamentswahl auf die Partei der Muslimbruderschaft und ihrer Bündnispartner, die mit 45,7 Prozent den stärksten Block bilden. Die Muslimbruderschaft bezeichnet sich selbst zwar als "moderat islamisch", will aber eine weitaus stärke Rolle der Religion im Staat.

Die richtig radikalen Islamisten landen auf zwei Die radikal-islamische Partei des Lichts ("Hizb al-Nur") errang  gemeinsam mit anderen kleineren Parteien aus dem Lager der sogenannten Salafisten 24,6 Prozent der Sitze.

Die sogenannte Revolutionsjugend hingegen, die im vergangenen Jahr mit Massenprotesten den Sturz von Präsident Husni Mubarak erzwungen hatte, ist in dem neuen Parlament kaum vertreten. Ebenfalls fast ohne Bedeutung bleiben die liberale Wafd-Partei mit 8,4 Prozent und die neue liberale Ägyptische Allianz mit 6,6 Prozent der Stimmen. 

Die erste Parlamentssitzung ist für den kommenden Montag geplant.




Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt