Kurt Felix und Paola wollen noch viel zusammen erleben

Kurt Felix möchte noch Träume wahr machen ... und dies natürlich mit seiner Frau Paola, die nun schon seit über 30 Jahren Höhen und Tiefen gemeinsam meistern. Dafür gibt es ein Riesenkompliment! Denn wie viele prominente Eheleute gibt es eigentlich noch, die wirklich in Freud und Leid zusammenhalten, wohl sehr wenige! Und zusamen mit seiner Paola möchte Kurt Felix noch viel erleben!

Wollen noch möglichst viel zusammen erleben. Kurt Felix und seine Paola.
Kurt Felix und seine Frau Paola möchten auch im Jahre 2012 noch so viele gemeinsame schöne Erfahrungen sammeln wie nur möglich. Denn seit der einstige TV-Moderator 2010 wieder einen Krebs-Rückfall hatte, kostet er jeden Tag ganz bewusst aus. 

Jammern hört man Kurt Felix eigentlich nie, aber die Umsetzung seiner Pläne hängt natürlich von seinem Gesundheitszustand ab. Aber aufschieben will er nichts mehr, sondern mit Paola sich noch so manchen kleinen oder grösseren Traum erfüllen. 

Die beiden nutzen jede Gelegenheit, die sich bietet! Sei es eine Einladung zu einem Essen mit Freunden oder ein Besuch im Ferienhaus, Schiferien im Winter oder auf ihrem Boot einen Monat lang auf dem Bodensee leben. Darauf freut er sich besonders. 

"Das wird sicher sehr erlebnisreich" meint Kurt Felix, "meine Frau und ich sind gemütliche Bootfahrer, die auch gerne mit dem Fahrrad die Ufergegend kennen lernen." In Tagestouren möchten sie auch das angrenzende Umland erkunden. 

All diese Wünsche helfen Kurt Felix mit seiner tückischen Krankheit fertig zu werden. Er sagt sich jeden Tag, dass er da hindurch muss und dass es am Ende des Tunnels wieder ein Licht gibt. Das, und die Liebe seiner Frau macht ihn stark. 

Wir auf jeden Fall wünschen ihm und Paola aus ganzem Herzen die Erfüllung möglichst vieler seiner Träume. Und wer noch will, kann hier einen Blick auf die >>>Homepage von Kurt Felix und Paola werfen.




Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt