Neuester Anti-Aging-Hit aus Japan: Schönheits-Schnuller!

Es kommt ja so manches aus dem Land der Samurai - aber der neueste Schrei ist ein Schnuller für Erwachsene, der hässlichen Gesichtsfalten vorbeugen soll - der Pupeko Schönheitsschnuller!

Gilt auch hier: Wer schön sein will, muss leiden - und sich auslachen lassen ;o)
Botox für ein festgefrorenes Gesicht und Push-Up-Kissen für den Po - aus dem Anti-Aging-Lager ist man ja so einiges gewöhnt.

Aber was die Japaner jetzt daherbringen, klingt schon etwas seltsam - auf den ersten Blick zumindest. Der "Pupeko", ein Anti-Aging Schnuller, soll dem Faltenleiden der modernen Frau - und klar, auch dem des modernen Mannes - Abhilfe verschaffen!

Wie das Teil funktioniert? Ganz einfach. "Hinein in den Mund, Kiefer anspannen und ein- und ausatmen", empfiehlt Erfinderin Chikako Hirama auf ihrer Homepage.

Und wer sich mehr zutraut, kann auch die Übungen für Fortgeschrittene machen: Pusten und Wangen-Einziehen sowie verschiedene Kopf- und Nackenbewegungen. Alles für die Schönheit. Und die Lacher der Zuschauer.

Das, äh, Gesichts-"Accessoire" gibt es in zwei Farben: gelb und pink, kostet 30 Euro und soll - glaubt man der Produktbeschreibung - die ungefährliche und billige Antwort auf alle Faltensorgen sein.

Eins muss man dem >>>"Pupeko" zugestehen: Mit dem Ding wird dem teils absurden Schönheitswahn auf humorvolle Art begegnet.









Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













3 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

  1. Was "FRAU" aus Verzweiflung so alles in den Mund nimmt *ggg*

    AntwortenLöschen
  2. Männer tun das ja auch - vielleicht nur nicht grad einen "Schnuller" aus Plastik ...

    AntwortenLöschen
  3. wie ist das mit der strahlenbelastung ? ich hab mir so ein ding bestellt
    wird das kontrolliert ? oder erhält man den auch in deutschland oder europa ?

    AntwortenLöschen

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt