So starten Sie positiv ins neue Jahr 2014

Liebe Leserin, lieber Leser des Hot NEWS Blog, das Jahr 2014 ist noch jung und dennoch schon voller eindrücklicher Erlebnisse. Heute möchte ich Ihnen einen Tipp geben, mit dem Sie das weitere Jahr noch ein wenig beschwingter und positiver angehen können.

Selbst in der grössten Kälte - gibt es doch auch wunderschöne Momente! 
Gastbeitrag von Christian Sander, Erfolgsautor & Beziehungscoach

Vielleicht kennen Sie das: An manchen Tagen haben Sie schon beim Aufstehen schlechte Laune und sind verärgert. Es gibt eigentlich keinen Grund für die miese Laune und Sie wundern sich, warum Sie so schlecht drauf sind. "Wahrscheinlich liegt es am Wetter", denken Sie sich und warten ab, bis sich Ihre Laune von alleine bessert.

Warum ist frau aber manchmal "grundlos" frustriert und negativ gestimmt?

Ich weiß nicht, ob Sie es wussten, aber unser Unterbewusstsein reagiert sehr empfindlich auf alles, womit man es füttert. Womit aber füttern wir Zivilisationsmenschen unser Unterbewusstsein Tag für Tag?

Nach einer aktuellen Studie schauen die Menschen in Europadurchschnittlich 3,5 Stunden Fernsehen am Tag. Sie konsumieren Nachrichten, Serien, Klatsch und Tratsch (Talkshows) und Gewalt.

Die Dinge, die uns in den Medien tagtäglich dargeboten werden, haben nur leider für unser Unterbewusstsein (sprich: unsere Seele) folgende Botschaften:

  • Nachrichten = die Welt ist ein gefährlicher und schlechter Ort
  • Serien/Talkshows = die Menschen sind abscheulich und verdorben
  • Gewalt = die Welt ist ein gefährlicher Ort und die Menschen sind böse

Vor ein paar Wochen unterhielt ich mich mit einem Freund über einen Film, den wir beide am späten Abend gesehen hatten. Es war ein (eigentlich sehr spannender) Thriller über einen Massenmörder. Am nächsten Tag stellten wir fest, dass wir beide schlecht einschlafen konnten und auch ziemlich schlecht geträumt hatten.

Tja, auch wir Männer können sensibel sein ;-)

Fakt ist, dass sich nahezu alles in den Medien um Intrigen, Mord, Betrug, Katastrophen und Ungerechtigkeiten dreht. Und das schlimmste daran: Man kann selbst so gut wie NICHTS daran ändern.

Unser Unterbewusstsein stellt also täglich fest: Die Welt ist ein schlechter Ort und es lässt sich nichts daran ändern... Und mit genau diesem Gefühl schläft man dann abends ein. Ist es da ein Wunder, dass man manchmal "grundlos" schlecht gelaunt und frustriert ist?

Mein Mitblogger Gerd hat dazu ja einen wunderbaren Post geschrieben, den Sie  >>>hier nachlesen können.

Tatsache ist aber: es ist niemandem geholfen, wenn sich Ihre Seele ständig mit den Problemen der Welt beschäftigt, die Sie ohnehin nicht lösen können...

Wie können Sie aber Ihrer Seele stattdessen etwas Gutes tun?

Nun, Sie müssen ihm entsprechend GUTE Botschaften geben. Nämlich:
  1. Die Welt ist ein Ort, an dem man sich wohlfühlen kann
  2. Die Menschen sind gewissenhaft und liebevoll
Und wie schaffen Sie solche Botschaften?

Ganz einfach:

1. Gestalten Sie IHRE Welt so, dass Sie sich darüber freuen können.

Wann haben Sie SICH SELBST zum letzten Mal etwas Gutes getan?

Etwas, das Ihre Seele streichelt?

Ein Wellnesstag mit Sauna und Massagen.

Oder auch einfach nur ein Abend auf der Couch mit Kerzenschein und Ihrer Lieblingsmusik? (Anstatt die Nachrichten über die neuesten Ungerechtigkeiten auf der Welt zu sehen)

Bauen Sie solche "Wohlfühltage" regelmäßig in Ihren Alltag ein.

Ihre Seele wird es Ihnen danken!

2. Umgeben Sie sich mit Menschen, die Ihnen GUT tun.

Jeder von uns kennt mindestens einen Menschen, der ständig am Nörgeln ist. Der alles "doof" findet. Der sich ständig über alles und jeden beschwert. Ich nenne solche Menschen "Energievampire", denn sie rauben die positive Kraft, die man so dringend braucht.

Genauso kennt jeder von uns mindestens einen Menschen, der fast immer gut drauf ist. Der selbst in schweren Zeiten ein Lächeln auf den Lippen hat. Der anderen Menschen gegenüber aufgeschlossen und positiv eingestellt ist. 
Ich rate Ihnen dringend: halten Sie sich von den Energievampiren fern und verbringen Sie Ihre Zeit mit Menschen, die Ihnen und den anderen Menschen wohlgesonnen sind.

Ich persönlich habe mir fürs neue Jahr eine "Mediendiät" verordnet. Ich werde mich maximal einmal die Woche mit den Krisen und Affären dieser Welt beschäftigen. Seit 6 Wochen mache ich diese Diät schon und ich kann Sie Ihnen nur wärmstens weiterempfehlen!

Ich widme mich lieber den guten Dingen in meinem Leben, z.B. dass ich so viele treue Leserinnen wie Sie habe, liebe Hot NEWS Blog-Besucherinnen :o) 
Oder dass wir (bei allem Gerede über die Krise) noch immer im Paradies leben. Wir haben alle ein Dach über dem Kopf, wir haben seit Ewigkeiten keinen Krieg mehr erlebt und leben insgesamt extrem sicher und gut.

Insgesamt gibt es hunderte von Dingen in unserem Leben, für die wir dankbar sein können und die uns sagen: "Das Leben ist schön!"

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen alles erdenklich Gute für 2014 und möge es ein erfülltes und glückliches Jahr werden!

Viele liebe Grüße, Ihr Freund >>>Christian Sander

"Sei achtsam und strebe danach, glücklich zu sein!"
- aus der alten St. Pauls Kirche, Baltimore -









Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt