Tipps für den Kauf von Fleisch und Wurst

Wir Menschen sind gewissermassen auch Raubtiere, das sieht man an unseren Essensgewohnheiten! Bei den meisten kommt darum auch Fleisch und Wurst auf den Tisch - und gerade da ist Frische und Qualität besonders wichtig. Damit du keine bösen Überraschungen erlebst, hier ein paar Tipps für den Kauf von Fleisch und Wurst.

Fleischkauf ist Vertrauenssache...
Achte besonders bei Frischfleisch, ob es nun Rind, Schwein, Wild oder Poulet ist, auf die Farbe! Hell- bis dunkelrot bedeutet, das Fleisch ist frisch. Finger weg, wenn das Fleisch grau ist! Ist die Verpackung aufgebläht, kannst Du sicher sein, dass die Ware nicht mehr geniessbar ist. Ausser wenn "unter Schutzatmosphäre" darauf steht. 

Riecht das Fleisch nicht leicht säuerlich, sondern schon süsslich, ist Vorsicht geboten. Das Fleisch ist vermutlich verdorben. Bei gewürzter oder marinierter Ware wird es schwieriger. Denn Mariande kann schlechten Geruch überdecken. Lieber selber machen! 

Hackfleisch besser nicht abgepackt kaufen. Lieber an der Theke, dort kannst Du dem Metzger auf die Finger schauen! Wenn Du bei Tiefkühlware entdeckst, dass die Verpackung beschädigt ist - Finger weg! Der Inhalt könnte angetaut sein. 

Natürlich sind Biofleisch und -wurst teurer. Dafür schmecken sie vielen besser und kommen ohne Gentechnik aus. 

Eine Kalbswurst besteht nicht nur aus Kalbfleisch, sondern es werden darin bis zu 50 Prozent auch Rinds- oder Schweinefleisch verarbeitet. Wer eine Spezialwurst verkauft, muss die Fleischanteile deklarieren. 

Den Geschmack einer Wurst bestimmt vor allem der Wurstspeck. Er besteht aus 70 Pozent aus Fett und nur zu 30 Prozent aus Fleisch und macht etwa einen Viertel der gesamten Wurst aus. Das entspricht dem Fettanteil, den es für eine gute Wurst braucht. 

Teure Wurst heisst nicht automatisch gute Qualität. Frage Deinen Metzger ob er sie selbst herstellt oder woher sie kommt. Fleischkauf bleibt letztlich Vertrauenssache. Besonders bei Sonderangeboten am besten nach der Herkunft fragen. 

Wenn Du nach dem Kauf von Fleisch oder Wurst feststellst, dass es nicht mehr in Ordnung ist, dann ist es Dein gutes Recht zu reklamieren.

Mein persönlicher Tipp: So viel wie möglich aus der Region kaufen! Dann weisst Du, woher Dein Nahrungsmittel stammt und schonst ausserdem durch kurze Transportwege mit die Umwelt. 









Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt