"Bachelor hat mein Leben zerstört". Katja klagt an

Es fing für Katja Runiello wie ein Traum an: Sonne, Südafrika und Bachelor Paul! Um den smarten Bachelor für sich zu gewinnen, geizte Katja nicht mit Reizen, schmiss sich dem Hamburger richtiggehend an den Hals. Doch jetzt bekam sie die Rechnung präsentiert: Für viele Zuseherinnen des "Bachelor" ist Katja die Schlampe der Nation. "Der Bachelor hat mein Leben zerstört" klagt Katja jetzt an.

Alles für die Show??? 
Und dabei hat sich das ganze sooooo schön angehört.  Sechs Wochen (bezahlter) Urlaub in Südafrika, Sekt in Strömen, Abenteuer - und Flirts mit "Bachelor" Paul (30), den sie am Schluss fast noch rumbekommen hätte.

Beziehungsweise auch hat, wie Katja selbst zugibt. Bei ihrem Dreamdate mit Paul sei dann mehr passiert. Und Millionen von Zuschauern konnten Woche für Woche miterleben, wie sehr sich Katja - naja - ins Zeug legte, um den Bachelor Paul für sich zu gewinnen. Alles "nur" gespielt???

Für Katja hat das jetzt massive Folgen, Show hin oder her. Denn sie erhielt den Stempel Sexluder und Schlampe der Nation. "Auf Facebook kommen täglich bis zu 100 negative Einträge rein. Am brutalsten sind die Mails von Frauen. Die rasten richtig aus, nennen mich Schlampe, Miststück und noch viele andere furchtbare Schimpfwörter", verriet das Model.

"Der Bachelor" sollte eigentlich ein Karriere-Schub werden...
Dabei sei sie sei in Wirklichkeit ganz anders. "Ich kann den Leuten leider nicht begreiflich machen, dass das alles nur eine Show war und ich in Wirklichkeit ganz anders bin" klagt Katja der Zeitschrift madonna24. Jetzt würde sich Katja, die an der Show teilgenommen hatte um bekannt zu werden, am liebsten ganz verkriechen.

Doch die Show hatte für Katja nicht nur Schlechtes. Denn im Rahmen der Dreharbeiten verliebte sie sich die Versicherungskauffrau in ihren jetzigen Lebensgefährten, den 26 Jahre alten Kölner Sinan. Nach der Ausstrahlung des Bachelor-Finales dürfen die beiden jetzt auch öffentlich zu ihrer Beziehung stehen.









Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt