Das teuerste Gemälde der Welt

Ein Gemälde des französischen Impressionisten Paul Cézanne soll nun das teuerste Gemälde der Welt sein. Mehr als 250 Millionen Dollar war das Bild einem Käufer aus Katar wert. Das bisher teuerste Gemälde der Welt, ein Bild des US-Künstlers Jackson Pollock, hatte 2006 140 Millionen gekostet.

Das teuerste Gemälde und damit teuerste Kunstwerk der Welt. Die Kartenspieler
In einem geheimen Deal, so berichtet das US-Magazin Vanity Fair mit Berufung auf gut informierte Kreise, sei das Gemälde "Die Kartenspieler" von Paul Cézanne für den unglaublichen Preis von mindestens 250 Millionen Dollar (etwa 190 Millionen Euro) verkauft worden. Das Bild stammt aus einer Serie von gesamt fünf ähnlichen Gemälden.

Damit wäre das Bild, das der französische Impressionist Ende des 19. Jahrhunderts in Aix-en-Provence malte, das teuerste Kunstwerk der Welt. Der neue Eigentümer des Gemäldes sei ein Käufer aus dem Wüstenstaat Katar - niemand geringeres als die Herrscherfamilie selbst! 

Die Käufer haben das nun teuerste Gemälde der Welt, das zwei Männer in einer Kneipe beim Kartenspiel zeigt, aus dem Nachlass des Reeders und Kunstsammlers Georges Embiricos erstanden. Kurz vor dessen Tod hatte der Grieche noch Angebote von bis zu 220 Millionen Dollar für eines der letzten großen Kunstwerke in Privatbesitz geboten bekommen - und lächelnd ausgeschlagen.

Das bisher teuerste Bild der Welt, Jackson Pollocks "No.5",  soll 2006 immerhin 140 Millionen Dollar gekostet haben. 









Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt