Geisterstunde. Meine Nacht des Grauens

Schon halb eingeschlafen und an nichts Böses denkend, hörte ich gestern Nacht im Unterbewusstsein ein eigenartiges Geräusch. Es war ein Kratzen, Scharren und es klang, als würde sich irgendwer am Haus zu schaffen machen. Einbrecher - Geister - Aliens???

Und wie geht die Geschichte jetzt weiter??? Schnell weiterlesen ... 
Plötzlich hellwach, lauschte ich angespannt, was das sein könnte. Ein Blick auf meinen riesigen Wecker genügte. Halb eins, Geisterstunde! Doch machen Gespenster eigentlich so einen Lärm? Vielleicht doch ein Einbrecher, wäre ja auch möglich, hört man ja in letzter Zeit sehr viel davon. 

Nichts wie raus aus dem Bett, Licht an und in den Vorraum. Aber nun ging’s erst richtig los! Es polterte und klopfte und war ganz unheimlich. Also schlich ich die Stiege hinunter, um im Wohnzimmer nachzusehen. Aber dort war es ruhig, so ging ich in den Keller, aber auch dort rührte sich nichts. 

Wieder hinauf und der Lärm war auf einmal ohrenbetäubend. Nun, ein Einbrecher konnte das eigentlich nicht sein, denn der würde sich sicher nicht mit voller Lautstärke Zutritt ins Haus verschaffen. Es klang wie Schritte oben auf dem Dach und das Kratzen und Scharren wurde immer lauter. Hatten sich etwa Aliens bei mir eingenistet? 

Hungrige Aliens im Haus???
Nun ja, wer kann das schon wissen und die wollten sich nun scheinbar unbedingt bemerkbar machen. Vielleicht hatten sie auch Hunger und Durst nach der langen Reise oder wollten ein warmes Bettchen? Na, da habe ich mich auch bemerkbar gemacht mit Klopfen und Treppe auf und Treppe ab, schliesslich war ich ja für einen Empfang bereit! 

Wie ich da in meinem Pyjama so dastand, angestrengt lauschend, ging auch mir plötzlich ein Licht auf und ich musste kichern. Jetzt war alles klar, natürlich! 

Ein Marder hatte wohl in meinem Dachboden ein Plätzchen gefunden und mir zuerst einen richtigen Schrecken eingejagt! Und wie durch ein Wunder war es plötzlich still. Vielleicht hat es ihm doch nicht so gefallen bei mir und er ist mal schnell zum Nachbarn rübergehuscht. 

Ich hoffe, dass es ihm dort besser gefällt als bei mir. So ging auch ich wieder ins Bett, aber an ein Einschlafen war nicht mehr zu denken! Dafür hatte ich vielviel Zeit, um diesen Post zu schreiben :o)









Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt