Klitschko gegen Chisora - Schlägerei auf Presse-konferenz

Wo immer sich der britische "Terrier" Dereck Chisora auftaucht, ist Ärger nicht weit. Fiel Chisora schon vor und während dem Fight gegen Vitali Klitschko durch sein rüpelhaftes Benehmen auf, eskalierte die Situation auf der Pressekonferenz nach dem Boxkampf. Den Frust über den gegen Vitali Klitschko verlorenen Kampf liess Dereck Chisora an einem anderen Boxkollegen aus - Folge: Dereck Chisora wurde Sonntag Mittag von der Münchner Polizei festgenommen! "Kollege" Hayes ist untergetaucht.

Da lag Übles in der Luft. Dereck Chisora gegen David Haye...
Wegen seiner Prügelei mit Ex-Weltmeister Haye bei der Pressekonferenz im Anschluss an den WM-Kampf gegen Klitschko war Dereck Chisora am Sonntagmittag von der Polizei in München festgenommen worden.

"Er wird von der Kriminalpolizei zu den Vorfällen gestern Abend befragt", so ein Polizeisprecher. Wie wir vor Ort erfahren haben, sei Dereck Chisora inzwischen jedoch wieder auf freiem Fuss.

Die Münchner Polizei sucht auch nach David Haye, konnte den Briten aber bisher nicht ausfindig machen.

Warum die zwei wie Kampfhunde übereinander hergefallen sind, schaust du dir am besten selbst an:


Bilanz der Keilerei: Chisora hatte eine Verletzung an der Lippe, weil ihn Haye mit einer Flasche attackiert haben soll. Hayes Trainer Adam Booth trug eine blutende Platzwunde auf dem Kopf davon.

Und Chisora erhält wohl eine Anklage wegen gefährlicher Drohung, den Chisora hatte wutentbrannt durch den Saal geschrien: "David (Haye), ich erschieße dich. Ich meine das ernst. Ich erschieße dich. Ich verbrenne dich."

50.000 Dollar Strafe hatte der Weltverband WBC dem Dereck Chisora für die Ohrfeige an Vladimir Klitschko bereits aufgebrummt; für das Spucken auf Vitali Klitschko und die Schlägerei mit Hayes wird`s wohl nicht bei einer Geldstrafe bleiben. Wie auch für dessen Landsmann David Haye nicht. Von lebenslangen Boxverboten ist bereits die Rede.









Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt