Vierjähriger muss bei Minusgraden raus

Ein Video sorgt derzeit für kontroverse Diskussionen: Es zeigt, wie das vierjährige Kind Ho Yide bei Minusgraden durch die schneebedeckten Strassen New Yorks laufen muss - mit nichts bekleidet als seiner gelben Unterhose. Sein Vater hat da recht eigenartige Ansichten über Erziehung...

Vierjähriger muss bei Minusgraden raus in Schnee - ob sein Vater "mitgemacht" hat???
Entsetzte New Yorker trauten ihren Augen nicht: Bei Minus 13 Grad (!) musste ein bibbernder und weinender vierjähriges Kind auf den New Yorker Strassen herumlaufen, während er von "Vater" und "Mutter" gefilmt wurde. Eine herbeigerufene Polizeistreife beendete den Spuk zwar rasch, doch das Martyrium ist für den Kleinen sicher nicht beendet.

Der Vater des kleinen Jungen, ein ehemaliger Geschäftsmann aus China, der sich "Adler-Vater" nennt, verteidigte seine "Abhärtungsmethode": "Wenn ein Adlerjunges ein gewisses Alter erreicht hat, wird es von seiner Mutter ja auch aus dem Nest gestossen. Während des freien Falls setzt dann der Überlebensinstinkt des Jungtieres ein und es beginnt wie wild mit den Flügeln zu schlagen. So lernt es das Fliegen". 

Und was soll das mit seinem vierjährigen Sohn zu tun haben? Ho Yide kam drei Monate zu früh auf die Welt - und da sein sich sein Erzeuger darüber "sorgt", der Kleine könnte sein Leben lang sehr schwach und möglicherweise auch geistig zurückgeblieben sein, treibt (Raben?-)Vater Ho Senior den Kleinen bis an die Grenzen. 

Im Alter von sechs Monaten lernte Yide bereits acht Stunden täglich. Im Alter von zwei Jahren begleitete der Junge seinen Vater oft auf kilometerlange Wanderungen durch die Berge. Jeden Tag rennt Yide mindestens drei Kilometer. Auf seinem täglichen Stundenplan stehen weiterhin: Radfahren, Bergsteigen, Kung Fu und Kickboxen.

Mittlerweile sind sogar mehrere Verlage an den strengen Erziehungsmethoden des Mr. Ho interessiert! Doch ob ein Buch darüber ein Erfolg wird - darüber entscheiden ja letztendlich wir - die Verbraucher. Hoffentlich kauft keiner ein Buch über sowas...

Was mir in Erinnerung bleibt, ist nicht ein Junge mit für sein Alter "erstaunlichen" Fähigkeiten, sondern ein kleines Kind, das frierend und zitternd seinen Vater um eine wärmende Umarmung anbettelt - während seine Erzeuger blöde grinsen...










Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













1 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

  1. Man sollte diese Eltern nackt in Schnee eingraben, bis sie sich nicht mehr bewegen und dann sagen: "Ihr seid die grössten . . ."

    AntwortenLöschen

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt