Aus für die älteste Enzyklopädie der Welt

Die erste Ausgabe erschien im Jahr 1768 im schottischen Edinburgh - und seither jedes Jahr! Nach 244 Jahren endet diese einmalige Tradition - AUS für die älteste Enzyklopädie der Welt, die Encyclopedia Britannica.
Seit 244 Jahren war sie DIE wichtigste Sammlung des Wissens der Welt - und wer was auf sich hielt, musste eine Ausgabe davon bei sich in der Bibliothek stehen haben. Doch auch der Encyclopedia Britannica machte das digitale Zeitalter zu schaffen, die Umsätze der Printausgabe gingen Jahr für Jahr zurück.

Jetzt ist Schluss. Wie Jorge Cauz, Encyclopedia Britannica-Präsident, gegenüber Medien erklärte, werden keine neuen Ausgaben mehr gedruckt. "Es wurde immer schwieriger und zu kostspielig, die Print-Ausgabe auf dem aktuellsten Stand zu halten. Gegenüber der Flexibilität der digitalen Medien hatte die ehrwürdige Printausgabe der Encyclopedia Britannica keine wirkliche Chance."

Die noch lagernden etwa 4000 Serien werden selbstverständlich noch verkauft - wer sich da noch eine Ausgabe zu je ca. 2`200 sFr sichern will, muss schnell sein.


Das Ende der Printversion bedeutet allerdings nicht ganz das AUS der Encyclopedia Britannica. Bereits im vergangenen Jahr präsentierte das Unternehmen eigene iPhone- und iPad-Apps. Das Unternehmen wird auch weiterhin das Wissen der Welt sammeln - nur eben in Zukunft in digitaler Form anbieten.

70 Pfund (etwa 84 Euro/102 sFr) kostet eine Jahresmitgliedschaft bei der >>>Encyclopedia Britannica, bisher machen etwa eine halbe Million User Gebrauch von diesem Angebot - Tendenz steigend. Und das trotz der Konkurrenz durch Wikipedia.




Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt