Bilder vom Mars in 3D

Von der europäischen Raumsonde Mars Express wurden unglaublich detaillierte 3D-Bilder von der Teilen der Mars-Oberfläche aufgenommen und von der ESA veröffentlicht. Die Bilder deuten darauf hin, dass früher tatsächlich Wasser auf dem Mars geflossen ist.

Faszinierende Bilder vom Mars in 3D.

Die European Space Agency, kurz ESA,  hat 3D-Bilder der erodierten Region Tiu Vallis auf dem Mars erstellt und die dann eingefärbt. Damit wird die spektakuläre Oberflächenbeschaffenheit des roten Planeten noch besser sichtbar. 

Was sofort ins Auge sticht: Die Oberfläche gleicht Gegenden auf der Erde, die von Wasser geformt wurden! Und speziell im Bereich von Tiu Vallis ist die einzig logische Erklärung: Hier ist einmal Wasser geflossen!


Das Bild zeigt einen Ausschnitt der Marsoberfläche mit einer Länge von fast 300 Kilometern ...

Die urzeitlichen Wasserläufe haben sich bis in eine Tiefe von 1`500 Metern in die Oberfläche des Mars eingegraben.

Damit die verschiedenen Höhen besser zu erkennen sind, wurden sie unterschiedlich eingefärbt.


... das gleiche Bild, jetzt eingefärbt: Die Höhenunterschiede sind noch deutlicher erkennbar.

Die Tiu Vallis-Region ist eines von mehreren Systemen, die als sich als "Abströmkanäle"aus dem zentralen Hochland des Mars über hunderte von Kilometern bis zu den Ebenen des nördlichen Tieflandes ziehen.

Die zahlreichen Einschlagkrater sind in einer Zeit entstanden, zu der kein Wasser mehr auf dem Mars floss - sonst wären die Krater mit Sediment gefüllt.


Besonders deutlich zu erkennen: Die Erosionsformen, wie wir sie auf der Erde von Wasser kennen.

Erstellt wurden die faszinierenden Bilder von Wissenschaftlern am Institut für Geologische Wissenschaften der Freien Universität Berlin.



Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt