Brief von Gerd - Lieber Frühling!

Juhuuu - heute ist Frühlingsbeginn - und die Sonne lacht vom Himmel. Grund genug für einen neuen "Brief von Gerd" - also schreibe ich dir, lieber Frühling einen Brief - Du wirst auch Lenz genannt und bist eine der vier Jahreszeiten - Dein Beginndatum konnte ich mir nie merken, obwohl du mir schon so viele Jahre begegnet bist. Ich versuchs nocheinmal - 21.3. - Frühlingsbeginn.

Blumen und Menschen - alles erstrahlt in neuem Glanz....

Und somit ist jetzt auch Tag- und Nachtgleiche. Das bedeutet der Tag ist exakt gleich lang wie die Nacht. Von der Nacht komme ich direkt auf die Nebenwirkungen, die dir zugeschrieben werden. Und ich weiss, sie werden dir nicht nur zugeschrieben, sie stimmen. Im Frühling sind die Menschen anders.

Mit der steigenden Lichtintensität werden vermehrt Serotonin und Dopamin ausgeschüttet. Diese sorgen für ein allgemein besseres Befinden und bewirken eine leichte Euphorie. Auch der Wunsch nach einem Partner ist bei den meisten Menschen im Frühling stärker, verursacht unter anderem durch vermehrte Hormonausschüttung.

Dazu spielen meiner Meinung nach  auch optische Reize durch leichtere Kleidung eine Rolle. Also mir geht es jedenfalls so - ich liebe es, die schwere Jacke mit dem Gefühl in den Kasten zu geben, sie NIE mehr zu brauchen. Auch dieses Gefühl ist zwar eine Täuschung - aber im Moment wo ich dies denke, tut mir diese Täuschung gut.

Und auch sonst - was beginnt nicht alles mit dem Frühling - die neuen Modekollektionen kommen heraus, überall wird gebaut, entsteht Neues, für mich bist du Doping für gute Laune und Libido. Dein Licht befreit von Winterdepressionen, dein Duft verspricht Aufbruch und deine Wärme verbannt endlich den dicken Wintermantel in den Kleiderschrank. 

Das andere Geschlecht ist so anziehend wie lange nicht. Der Körper soll jetzt mehr Sexualhormone ausschütten, die für die berühmten Schmetterlinge im Bauch sorgen.

  
Ich beobachte Menschen  - alle strömen an die Sonne - auch wenn die Sonne noch nicht so stark ist - trotzdem wollen alle an die Sonne. Die Kaffeehäuser mit Sonnenterrasse haben Hochsaison. Auch wenn man sich noch mit Decken bewaffnen muss - trotzdem - alle wollen draussen sitzen und jeden einzelnen Sonnenstrahl einsaugen.

Und auch deine Düfte können  Frühlingsgefühle verursachen. Die ersten  Gerüche der erwachenden Blüten, das erste Maiglöckchen - also für mich haben diese Dinge etwas mit Leben, mit Geburt, mit Wachsen zu tun - ganz im Gegenteil zum Herbst, der mit Abschied, mit Sterben, mit Ruhe in Verbindung gebracht wird.

Also ich liebe dich lieber Frühling - und der heurige Frühlingsanfang war besonders schön, weil ich von meiner Brieffreundin ein  so wunderbares Geschenk bekommen habe. Ich könnte es euch jetzt zeilenlang beschreiben. Mache ich aber nicht - auch im Frühling gibt es Geheimnisse - und das ist auch gut so.


Frühling - du bedeutest  Aufbruchsstimmung. „Denn die Natur erneuert sich, und der Mensch ist ja Teil der Natur.“ Die meisten Menschen haben in dieser Jahreszeit den Drang, sich zu verändern, Ballast abzuwerfen und etwas Neues anzufangen.

In diesem Sinn - wünsche ich euch den schönsten Frühling eures Lebens - und wenn er es doch nicht wird - nicht verzweifeln - der nächste Frühling kommt bestimmt.

In Gedanken - euer G.Ender




Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt