Brief von Gerd - Lieber kleiner Theo!

Der kleine Theo ist da! 3760 gr, 51 cm, die Eltern, Großeltern und Urgroßgeltern freuen sich. Und ich habe ein Thema für meinen heutigen "Brief von Gerd" - ich freue mich auch und ich schreibe dir den ersten Brief deines Lebens. Gut gemacht Theo - und gut gemacht Theo-Mama und Theo-Papa. 



Ich habe ja selber Kinder und unser damaliger Frauenarzt Dr. G. sagte schon damals zu meiner Frau - wissen Sie - ihr Mann ist auch schwanger - sehr richtig Hr. Dr. - ich war auch schwanger und am Schluss bei der Geburt musste ich sogar "mitatmen" - also deshalb - sehr gut gemacht Theo-Papa.


Ich verrate nicht zu viel über dich, denn ich will nicht, dass du später Probleme bei deiner Stellenbewerbung bekommst, wenn der Personalchef beim "googln" erkennt, dass über dich schon an deinem ersten Tag im Internet und somit weltweit berichtet wurde. Also ich pass auf mit Details.

So wie sich derzeit die Lebenserwartung in unseren Breiten entwickelt, wirst du das Jahr 2100 erleben. Das allein ist schon eine unglaubliche Vorstellung für mich und mich würde es so was von interessieren, wie unsere und deine Welt dann ausschaut. Ich glaube wir können uns in unseren kühnsten Vorstellungen kein Bild davon machen.

Theo du bist ein Glückskind - du verstehst das zwar jetzt noch nicht, aber mit Eltern, die dich "gewollt" haben und mit Eltern,  die schon ein Haus besitzen, in das du bald einziehen kannst, gehörst du schon jetzt zu den ganz privilegierten Menschen dieser Welt.

Ich schreib dir jetzt mal ein paar Zeilen - kannst sie dann in ein paar Jahren nachlesen und selber überprüfen, ob ich recht habe.

  • fast zwei Drittel der Menschen haben noch nie telefoniert
  • 1,2 Milliarden Menschen haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser
  • 114 Millionen Kinder können derzeit keine Grundschule besuchen.
  • Weltweit sterben fast 10 Millionen Kinder vor ihrem fünften Geburtstag, die meisten von ihnen an vermeidbaren Krankheiten oder Unterernährung.
  • Millionen von Menschen haben Hunger, Durst und kein Dach über dem Kopf und sie haben auch keinen Zugang zum Internet (kann sich das unsere Jugend überhaupt noch vorstellen - kein Handy - kein Internet) - wir wissen es ja noch - wir hatten in unserer Kindheit weder ein Handy noch ein Internet - für meine eigenen Kinder unvorstellbar.

Diese Aufzählungen könnte ich noch lange weiterführen, es gibt so viele Dinge, die bei uns einfach traumhaft sind, im Gegensatz zu so vielen anderen Gegenden auf dieser Welt. Vielleicht verstehst du jetzt, was ich damit meine, dass du in eine wunderbar privilegierte Welt hineingeboren wurdest.

Du hast alle Möglichkeiten, du musst es nur erkennen. Die "ganze" Welt steht dir offen. Das war früher nur ein Sprichwort - jetzt gilt sie für neue Erdenbürger, die bei uns in solchen Verhältnissen geboren werden.

Ich freu mich darauf mitzuerleben, wie du wachsen wirst und zwei Dinge kommen mir auch noch in den Sinn, wenn ich an dich denke. Ich geb noch zwei Prognosen ab - ich liebe Prognosen.

Du wirst Motocross fahren lernen, dafür sorgt dein Vater und du wirst in spätestens 2 Wochen einen Bausparvertrag haben, dafür sorgt dein Opa. Wetten dass ich recht behalte...

In Gedanken - euer G. Ender
                                               








Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt