Geheimnisvoller Meteor über England

In der Nacht von vergangenem Samstag auf den gestrigen Sonntag zog ein Meteor von Schottland bis Südengland eine leuchtend heisse Spur über den Nachthimmel. Tausende von besorgten Anrufern hatten aus Panik teilweise die Leitungen der Polizei lahmgelegt. Experten gehen davon aus, dass Überreste des Meteors in den Ärmelkanal eingeschlagen sind.

Meteor sorgte für riesen Aufregung in Schottland und England. Bildquelle: Jake Ross
Etwa gegen 21:40 Uhr Ortszeit berichteten die ersten Augenzeugen im Norden Schottlands von einem großen Feuerball, der Richtung Süden donnerte. 

Da viele Menschen anfangs glaubten, es handle sich dabei um ein abstürzendes Flugzeug, liefen die Telefonleitungen der Polizei heiss.

Der Feuerball zog seine feurige Spur von Nordschottland über Manchester und Derbyshire Richtung Ärmelkanal. Astronomen vermuten aufgrund der Flugbahn, dass der Meteor aufgrund seiner Grösse wahrscheinlich nicht ganz verglüht ist und Reste in den Ärmelkanal eingeschlagen sind - was den Meteor zu einem Meteoriten machen würde ;o)

Der Astronom und Schriftsteller Dr. David Whitehouse gab gegenüber englischen Medien an, dass der Meteor vermutlich ein Felsbrocken ist, der "irgendwo zwischen Mars und Jupiter stammt und seit Millionen von Jahren im All herumtrieb".

Zwischen dem Mars und dem Jupiter befindet sich ein regelrechter Gürtel mit Asteroiden und Gesteinsbrocken. Wissenschaftler vermuten, dass dies die Reste eines zerstörten Planeten sein könnten.

Einigen Augenzeugen gelang es sogar, den Meteor auf Film zu bannen:




Immer wieder bekommt die Erde besuch von mehr oder minder grossen Gesteinsbrocken aus diesem Asteroidengürtel.

Erst letzte Woche hatte die UN eine Warnung ausgegeben, weil sich ein Asteroid auf direktem Kollisionskurs mit der Erde befindet >>>mehr lesen über: UN warnt vor Asteroiden-Einschlag auf der Erde!









Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt