Mein Vater Johnny Cash. Buchtipp

Er war der legendäre "Man in Black". Der leise Star, der mit Hits wie "I Walk The Line" unsterblich geworden ist. Dieser Tage wäre Johnny Cash 80 Jahre alt geworden. Grund genug, sich an den Ausnahmemusiker zu erinnern. Eine wahre Fundgrube ist dieser liebevoll gestaltete Bildband (miteingeklebten Briefen und Rezepten), in dem sein einziger Sohn John Carter Cash seine persönlichen Erinnerungen an seinen Dad niedergeschrieben hat. 

Johnny Cash. Oft anders, als man denken würde.
In "Mein Vater Johnny Cash" beschreibt sein Sohn, Carter Cash, die Country-Legende als tiefreligiösen Mann, der seine zweite Ehefrau, die Musikerin June Carter, bis an sein Lebensende innig geliebt hat. 

Besonders rührend sind jene Szenen, in denen John von der Güte seines Vaters berichtet, der einst seinen Rolly-Royce verkaufte, um seiner Tour-Mannschaft davon einen Urlaub zu finanzieren. Oder der einem Bettler mal eben 120 Dollar schenkte. 

Natürlich bleiben auch die düsteren Drogenzeiten nicht unbeleuchtet. Alles in allem ein lesenswertes Stück Musikgeschichte. 

Erschienen im Verlag Knesebeck, Preis 39,95 Euro, oder als E-Book.




Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt