Michel Teló. Ärger um Welthit "Ai Se Eu Te Pego"

Weltweit wird er rauf und runter gespielt - der Hit von Michel Teló "Ai Se Eu Te Pego". Doch jetzt gibt`s mächtig Ärger um diesen Titel, denn drei Studentinnen behaupten, der Song "Ai Se Eu Te Pego" sei von Michel Teló geklaut. Ein Gericht in Brasilien hat jetzt alle Einnahmen gesperrt!

Drei Studentinnen haben Michel Teló verklagt. Zweite von links ist die Sängerin Sharon Acioly.
Drei brasilianische Studentinnen, Marcella Quinho Ramalho, Maria Eduarda Lucena dos Santos und Amanda Borba Cavalcanti, hatten Klage vor einem brasilianischen Gericht eingebracht mit der Begründung, sie hätten 2006 bei einer Reise ins Disney-Land gemeinsam mit weiteren Freundinnen die Idee für den Song "Ai Se Eu Te Pego" (Wenn ich dich kriege) gehabt.

Eingetragen als Rechteinhaberin des Liedes wurde allerdings nur die Sängerin Sharon Acioly und der Komponist Antônio Diggs. Die drei Studentinnen sind nun auch der Meinung, dass Michel Teló das Lied "gestohlen" habe.

Die Klage richtet sich nach brasilianischen Medienberichten von Mittwoch ebenso gegen die Musikverlage, die das Lied veröffentlichen und vermarkten.

Ein Gericht in Paraiba hat nun verfügt, dass bis zur genauen Abklärung alle bisherigen nationalen und internationalen Einnahmen aus dem Song auf ein Sperrkonto eingezahlt werden müssen.

Sollte eine gerichtliche Entscheidung zugunsten der Klägerinnen fallen, dürfte denen wohl ein warmer Geldregen ins Hause stehen, da ihnen dann  als Co-Autorinnen ein Teil der Einnahmen sicher wäre.









Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt