Barbie bekommt glatzköpfige Freundin

Im kommenden Jahr produziert Mattel eine glatzköpfige Freundin von Barbie. Hintergrund ist eine Initiative von Eltern, deren Kinder an krankhaftem Haarausfall leiden oder die aufgrund von Chemotherapien ihre Haare verloren haben.


Mattel hat sich dazu entschlossen, weil sich mehrere Elterninitiativen an den Hersteller von Kinderspielzeug gewandt hatten mit der Bitte, auch für unter Haarausfall leidende Kinder ein Spielzeug zu kreieren.

Wie Mattel dazu mitteilt, sei sich der Konzern bewusst, wie "wichtig Spielen für Kinder ist, vor allem in schwierigen Zeiten. Es freut uns deshalb ganz besonders mitzuteilen, dass wir im nächsten Jahr eine Fashion-Puppe herstellen werden, eine Freundin von Barbie, die mit Zubehör wie Hüte, Schals und anderen modischen Accessoires ein gewohnt abwechslungsreiches Spielerlebnis bieten wird. 

Die neue Freundin von Barbie wird auch die Möglichkeit bieten, dass die Haare durch verschiedene Perücken und Kopfbedeckungen ausgetauscht oder vollständig entfernt werden können. Bei diesem Projekt arbeiten wir mit unserem langjährigen Partner, der Kinderklinik e.V, zusammen und verteilen die Puppen ausschliesslich an Kinderkliniken und direkt an Mädchen, die von Haarausfall betroffen sind - ob krankheitsbedingt oder durch Chemotherapien."

Da Kinder sehr viel über Spielen lernen, soll ihnen mit der haarlosen Freundin von Barbie das Gefühl genommen werden, dass die Haare zu verlieren schlimm sei. Wir meinen: Daumen hoch für so eine Aktion :o)









Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt