Brief von Gerd - Liebes Sexperiment mit 5 Liebhabern!

also deine Geschichte, Annette Meisl,  ist mir einen "Brief von Gerd" wert - dieses Thema reizt mich - also schreibe ich über deine Geschichte. Weil du von deinem Mann betrogen wurdest, nahmst du dir 5 Liebhaber gleichzeitig.

Ausgelebte Gleichberechtigung...
Der Reihe nach - Du bist Unternehmerin (39), handelst mit Zigarren - nach 15 Jahren Ehe kamst du drauf, dass dich dein Mann mit deiner besten Freundin betrog. Zeit für dich, ganz anders an die Liebe ranzugehen.

Dein Herangehensweise an das Thema - "was Männer können, kann Frau schon lange" - Du  ließt dich scheiden und reagiertest trotzig: „Ich wollte alles – aber keine feste Beziehung mehr. Ich wollte mehrere Partner, habe mir selber eine Frist von zwei Jahren gesetzt. Mein Herz sollte keinem Mann mehr alleine gehören"

Und du fandest  fünf Männer, die mitmachten. Einen Öko-Typen mit Bio-Latschen, einen Geschäftsmann, einen Opernsänger, einen Fitnesstrainer und einen Unternehmer (alle zwischen 30 und 45). „Ich habe die Männer im Internet kennengelernt, in der Bar, in der Nachbarschaft.“ Tabuthema Sex, Tabuthema wechselnde Partner. „Männer, die das offen ausleben, sind tolle Kerle, Frauen gelten als Schlampen. Es ist wichtig, allen Frauen zu sagen, dass auch sie sich ihre Bedürfnisse erfüllen dürfen“, findest du.

Und du hast die  Spielregeln gleich beim ersten Date festgelegt. „Ich wollte niemanden verletzen.“ Alles war erlaubt – außer sich zu verlieben. Also jedenfalls ehrlich bist du, finde ich...„Da fiel ihnen erst einmal die Kinnlade runter. Aber dann war der Ehrgeiz geweckt. Oft haben die Männer versucht, was übereinander in Erfahrung zu bringen. Ihre Qualitäten zu vergleichen. Aber da habe ich mich nie zu geäußert.“

Heute ist dein Buch erschienen -  „Fünf Männer für mich“, Südwest Verlag, 16,99 Euro, ab heute im Handel.

Und wie ist das Sexperiment ausgegangen - nur so viel - dein  Versuch ist nun vorbei. Meisl: „Fünf Männer sind es nicht mehr, aber ich kann mir noch nicht vorstellen, mit nur einem einzigen Mann zu leben. Aber wenn ich mich verliebe, wer weiß...“

Hmmm - jetzt sollte mein Abschlusssatz kommen - was soll ich schreiben -ich überlege - also mir taugt deine Ehrlichkeit..und irgendwie reden doch alle von Gleichberechtigung - und du lebst sie ....und vielleicht kaufe ich dein Buch...

In Gedanken - euer G.Ender




Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt