Spritpreis-Horror in Deutschland

The same procedure as every year? Es ist seit Jahren genau das gleiche Schmierentheater. Die Treibstoffpreise steigen immer noch höher als sie es sowieso schon sind, Politiker und Minerölkonzerne geben sich gegenseitig die Schuld - doch keiner tut was. Ausser Otto Normalverbraucher. Der zahlt wenn auch zähneknirschend die Horror-Spritpreise

Droht uns bald ähnliches wie Anfang der 1970er Jahre?

Der Energie-Experte Steffen Bukold hatte ja bereits im Frühjahr im Auftrag der "Grünen" (und bezahlt mit Steuergeld) wieder einmal bestätigt, was sowieso schon jeder seit Jahren weiss: Nur ein Teil der immer höher steigenden Spritpreise sind durch höhere Rohstoffpreise erklärbar!

Vielmehr treiben Spekulanten und die Mineralölkonzerne die Preise willkürlich immer weiter nach oben. Mit immer neuen fadenscheinigen und abenteuerlichen Begründungen. Mal ist Libyen dran schuld, dann irgendeine Regenfront in Amerika, dann wieder die Dürre, jetzt Syrien ... immer wieder das gleiche leere Blablabla.

Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Mineralölwirtschaftsverbandes, Klaus Picard, ist da in Interviews natürlich ganz anderer Meinung. Der schiebt den schwarzen Peter gleich der Politik zu und wirft der insgesamt ein falsches Spiel vor:

"Wir sollten vielleicht einmal mit einer großen Lebenslüge der deutschen Politik aufräumen: Einerseits will die Politik hohe Benzinpreise, um ökologisch zu steuern, anderseits kritisiert sie die hohen Preise, für die sie selbst massgeblich verantwortlich ist, nämlich mit über 92 Cent pro Liter", sagte Picard mit Blick auf die hohe steuerliche Belastung bei den Benzinpreisen in Deutschland.


Und so schliesst sich der Kreis wieder - zurück zum Anfang bzw. zurück zum Bericht von Steffen Bukold.

Ob sich bei den Spritpreisen was ändern wird - ausser, dass die immer höher werden? Nein. Solange die Verbraucher brav weitertanken und offensichtlich auch bereits sind, immer mehr dafür zu bezahlen - warum sollten da die Politik oder gar die Mineralölkonzerne was anders machen?

Ausser leere Sprüche klopfen und weiter abkassieren natürlich...




Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt