Brief von Gerd - Lieber FC Bayern München - gratuliere trotz Niederlage

Oh Gott - was für ein Wahnsinn - ich muss meinen Artikel von gestern umschreiben - es ist unglaublich - und das, genau das ist der Reiz an diesem Fußball - das macht ihn zur besten Sportart der Welt - wo gibt es denn das sonst, dass eine Mannschaft, die schon so viel Glück brauchte, um überhaupt ins Finale zu kommen, auch noch gewinnt - gegen eine hoch überlegene Bayern-Mannschaft. Eckenverhältnis - ich glaube 18:1 für Bayern - und aus einer Ecke machen sie das 1:1 in der 88 Minute - DAS ist Fußball....schrecklich schön.

gratuliere recht herzlich zum Sieg für die Ewigkeit
Ich will einmal im Leben schneller sein als die BILD-Zeitung - also musste ich etwas wagen. Ich musste einen Sieger im Voraus tippen. Also machte ich das - die Chancen standen gut, dass ich die BILD-Zeitung schlage. Ich gratulierte deshalb schon gestern Nachmittag dir FC Bayern München einfach schon mal - ca. 9 Stunden vor dem Anpfiff um 20.45 Uhr in der Allianz Arena in München...

300 Millionen Zuschauer, werden gebannt vor den Fernsehgeräten sitzen - bei Hotnewsblog erfährt ihr das Ergebnis schon 9 Stunden vorher. Das ist ein Service - hoffe das ganze geht gut für mich aus. Ansonsten gibts mal ein paar Tage keine "Briefe von Gerd" mehr - dann ziehe ich mich etwas zurück.

Als Kind war ich ein unglaublicher Bayern München Fan 

- war oft im alten Olympiastadion als ich noch recht klein war und habe jeden Zeitungsartikel, den ich ergattern konnte ausgeschnitten - Sepp Maier, Franz Beckenbauer, Paul Breitern, Gerd Müller ... das waren meine Idole - an Ihnen sehe ich, dass die Jahre vergangen sind wie im Flug.

Meine Liebe zu den Bayern hat sich in eine Hass-Liebe gewandelt - mir wart ihr zu erfolgreich in den letzten Jahrzehnten und ich liebe es, wenn es einmal andere Mannschaften gibt, wie derzeit Dortmund, die die ganze Sache etwas spannender gestalten.

ABER - ein Champions League Gewinn im eigenen Stadion

das hat noch keine Mannschaft vor euch erreicht - und dazu ziehe ich meinen Hut - das ist eine unglaubliche Leistung.

UND es ist auch die Lebensleistung von Uli Hoeneß - er mit seinen Ideen, mit seiner nachhaltigen Arbeit für seinen Lebensinhalt den FC Bayern  im Kampf gegen den Milliardär aus Russland Roman Abramowitsch.

Am 1. Juli 2003 

kaufte Abramowitsch für 210 Millionen Euro den englischen Fußballclub FC Chelsea. Seitdem hat er geschätzte 1000 Mio Euro in den Club investiert, hauptsächlich für Ablösesummen und Gehälter.

Und deshalb ist es heute Abend auch ein Sieg von einem gewachsenen Fußballclub gegen einen mit "fremden" Geld geführten Retortenclub. Heute hat Tradition gegen Geld gewonnen.

Freut mich sehr... Und noch was - mein Bruder und sein Freund, beides langjährige Fans und Mitglieder beim FC Bayern, haben Karten bekommen und erleben diesen legendären Sieg im Stadion live mit.. auch das freut mich..

In Gedanken - euer G.Ender




Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













1 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

  1. Lieber Gerd
    Dieser Schuss ging nach hinten los. Fazit: Schreiben kannste, Zukunft lesen - Niete. Dennoch halten wir (Leser/innen) an dir fest. Auch du bekommst eine zweite Chance. Am kommenden Dienstag findet die nächste Eurolotto-Ziehung statt. Tipp gefälligst? Bei einem Sechser sage ich dir rege Unterstützung ( aus der Karibik) zu. Mit Coctails unter den Palmen fällt einem das Schreiben sicher leichter ��.

    AntwortenLöschen

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt