Japan. Letztes AKW geht vom Netz

Es ist ein aussergewöhnlicher Tag heute - nicht nur für Japan. Denn mit dem AKW Tomari auf der Insel Hokkaido geht das letzte Atomkraftwerk Japan`s vom Netz! Damit folgt die japanische Regierung dem Rat ihrer Experten und dem Wunsch vieler Bürger - und Japan soll auch weiterhin atomstromfrei bleiben!


Gastbeitrag Sigrid Totz, Greenpeace Deutschland

Es sind hunderttausende Menschen, die unmittelbar unter den Folgen der Katastrophe von Fukushima leiden. Einem weiteren nuklearen Risiko darf die japanische Bevölkerung nicht ausgesetzt werden, sagt Junichi Sato, Geschäftsführer des japanischen Greenpeace-Büros - und nicht nur er.

Gemeinsam mit Experten anderer Organisationen hatte Greenpeace im September 2011 das Energy [R]Evolution Scenario vorgestellt. Darin wird aufgezeigt, wie Japan auch ohne AKW`s und Kohlekraftwerke seinen Strombedarf decken kann - und sogar seine Klimaziele bis 2020 erreicht: durch den zügigen Ausbau der Erneuerbaren Energien, Energieeffizienz und intelligente Netze.

Was die japanische Regierung noch dazu veranlasste, alle AKW`s vom Netz zu nehmen: Japans Atomkraftwerke würden kein weiteres schweres Erdbeben verkraften. Genau das aber ist nach Expertenmeinung innerhalb der nächsten Jahre zu erwarten!

Eine mögliche weitere Kernschmelze würde der japanischen Wirtschaft endgültig das Rückgrat brechen, ganz zu schweigen von dem menschlichen Leid. Warum also ein solches Risiko eingehen, wenn es eine sichere Alternative gibt? 




Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt