5-Sterne-Scheidungshotels expandieren

Eine Heirat, so meinte einmal Brigitte Bardot, ginge so unglaublich schnell - dafür dauerten die Scheidungen umso länger. Unangenehm sind Scheidungen wohl immer, damit sie aber nicht mehr gar so lange dauern, gibt es seit dem Vorjahr sogenannte "Scheidungshotels" in den Niederlanden. Und die geschäftstüchtigen Holländer expandieren sogar schon nach Übersee.

Genug geheiratet? Dann ab ins Ehescheidungshotel - meint Jim Halfens
Die Idee ist ganz simpel: Gestresste und scheidungswillige Paare können sich übers Wochenende in einem 5-Sterne-Hotel in Holland scheiden lassen. "Echtscheidingshotel" heißt das Ehescheidungshotel im Oranje-land.

Wobei das Unternehmen kein fixes Hotel sein eigen nennt. Wie uns Manager und Mitgründer Jim Halfens erklärt, wähle das Team schon aus Angst vor Paparazzi immer wieder neue Locations aus. 

Jim Halfens von "Ehescheidungshotel"
Bei dem Ehescheidungshotel handelt es sich sich also eher um ein Projekt, das kompetentes Personal für eine unproblematische Scheidung zur Verfügung stellt: 

Ob Anwälte, Psychologen, Notare oder Makler - und wenn gewünscht sogar Erzieher, die während des Scheidungswochenendes eine professionelle Kinderbetreuung gewährleisten. Alles ist da.

Das Angebot richtet sich an vernünftige, aber entschlossene (Ex-)Paare, die sich gütlich und schnell scheiden lassen wollen. 

Und günstig. Gerade mal um die 2`500 Euro kostet die Prozedur, die natürlich rechtskräftig ist - allerdings bisher nur in den Niederlanden und den USA.

Dorthin hat das Team um Jim Halfens bereits expandiert und bietet seine Dienste auch in New York an. Damit ist aber bei weitem nicht Schluss, es werden fieberhaft Partner in weiteren Ländern gesucht. 

Denn, so Jim Halfens, geheiratet wird überall - und geschieden auch.




Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt