Brief von Gerd - Lieber Playboy - gratuliere zu deinem 40. Geburtstag

Morgen Donnerstag feierst du - der deutsche Playboy Geburtstag. Du wirst 40 Jahre alt. 40 Jahre, 480 Ausgaben und jede Menge nackte Haut – wie viele Enthüllungs-Storys hast du uns geliefert - ja natürlich auch ganz, ganz viele schöne nackte Frauen, aber hauptsächlich natürlich unglaublich interessante Inverviews.

alles was Männer lieben... oder fast alles..
Also - der deutsche Playboy wird 40

Mal genauer anschauen - was macht die Faszination Playboy aus?  Im Dezember 1953 erscheint die erste Ausgabe des Playboy mit dem legendären Marylin-Monroe-Cover.  

Hugh Hefner ist 27 Jahre alt und der Erfinder dieser Erfolgsstory. Dein Original ist somit bald 60 Jahre alt. 

Was ist dein Erfolgsgeheimnis?

Das Konzept ist sehr einfach - Im Gegensatz zu den anonymen Pin-up-Girls der 50er Jahre macht Hefner die Playmates zum Bestandteil des Alltags eines Durchschnittsamerikaners.

Plötzlich tragen die hübschen jungen Frauen einen Vor- und Nachnamen, haben einen Geburtsort. Vielleicht ist diese Playmate ja aus meinem Heimatort, vielleicht ist sie hier in der Nachbarschaft aufgewachsen?

Playmates sind ganz normale Menschen, essen gern Gemüse, haben Hobbys wie du und ich  – nur, dass sie nackt auf den Fotos einfach geil aussehen!

Und noch was - Hefner gelang ein Geniestreich, indem er Sex und sozialen Aufstieg als zwei Seiten derselben Medaille darstellt. 

Der Playboy-Leser, der moderne Playboy schlechthin, ist nicht nur ein Verführer;

er ist vielmehr ein  Mann seiner Zeit, der materiellen Wohlstand genießt, einen guten Geschmack hat, nicht ungebildet ist, Musik hört, weiß, welche neue CD gerade erschienen ist, eine tolle Wohnung hat, die "zu lesenden" Bücher liest,  sich für Politik interessiert und jetzt ganz wichtig - ganz interessante Interviews lesen will.

Wer von euch kennt den Mythos nicht - du ich kauf den Playboy nur wegen der interessanten Storys - nicht wegen der nackten Frauen.

Also ich bewundere diesen Hefner - mit 30 Millionär!  

Die schönsten Frauen der Welt erscheinen auf seinen Seiten (und zwar wirklich fast alle - wenn der Preis stimmt), vielleicht mit Zwischenstopp in seinem Schlafzimmer….

Er und seine Zeitschrift widerstand sogar der Pornographie. Und - er hatte die weltbesten Fotografen und die herausragendsten Autoren, die für sein Magazin schrieben: Henry Miller, Nabokov, Truman Capote, John Updike.

Er gründete Clubs, Restaurants und Hotels. Er produzierte Filme und gründete Fernsehsender. Er ist der erste Verleger, dessen Namen in Hollywood auf dem „Walk of fame“ verewigt wurde.

Seine Marke ist so bekannt, dass ein Umschlag, auf dessen Adressfeld nichts weiter als ein Häschen klebt, in der Redaktion ankommt.

Zwischenzeitlich sind 60 Jahre vergangen. 

Hefner ist heute ein alter Mann.  Die sexuelle Revolution ist Geschichte, Erotik wird heute überall offen - vielleicht zu offen - zur Schau gestellt.

Hefner konnte miterleben, wie das, was er lange vorhergesagt hatte, eingetreten ist. Er selbst hat sich meiner Meinung nach von der Realität entfernt; mit seiner Viagra-Packung in der Tasche veranlasst er die Jugendlichen von heute bestenfalls noch zu einem müden Lächeln.

Und ich - ich lese weiterhin die sooo interessanten Interviews und blättere ganz schnell über die hübschen, nackten Frauen - halt wie ALLE Männer.

In Gedanken - euer G.Ender









Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt