Die Macht eines Kusses

Küsse gelten seit urdenklichen Zeiten als ein Ausdruck der Zuneigung. Doch Wissenschaftler behaupten, dieser Liebesbeweis sei nicht nur die Würze bereits bestehender Verbindungen, vielmehr könne er auch neue Beziehungen anbahnen! Medizinische Untersuchungen haben nämlich ergeben, dass beim Küssen chemische Stoffe ausgetauscht werden - und die entscheiden, ob ein Paar eine Beziehung eingeht - oder nicht!



Neu ist, wie die chemischen Stoffe übertragen werden - nämlich über Talg. Das ist jener Stoff, der unsere Haut geschmeidig hält.

Grössere Anhäufungen von Talgdrüsen findet man an den Lippen, im Gesicht und am Hals – also an den Stellen des Körpers, die beim Küssen beteiligt sind. Da Talg wasserlöslich ist, wird er durch die Feuchtigkeit eines Kusses von einer Person auf die andere übertragen.

Was bei zwei Liebenden also Herzklopfen auslöst, wird aus der Sicht eines Chemikers eher kühl formuliert. Talg ist eine Trägersubstanz von Pheromonen, also Substanzen, auf die andere Artgenossen ansprechen. Ein Beispiel dafür ist der geschlechtliche Duftstoff, den weibliche Insekten absondern, um Männchen anzulocken.

Doch auch bei den Beziehungen zwischen Menschen dürften Pheromone eine Rolle spielen. Und sollten die Behauptungen der Wissenschaftler stimmen, wäre also ein Aspekt der Zuneigung das Verlangen oder die Empfangsbereitschaft für die Pheromone einer anderen Person.

Und William Shakespeare, der grosse englische Dichter, der in einem seiner Werke Küsse einmal als „Siegel der Liebe“ bezeichnete, bekommt also nachträglich doch Recht.

Gleich zum Weiterlesen >>> was unser Briefeschreiber Gerd über oder an das liebe Küssen schreibt.









Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













1 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

  1. Liebe schließet fester sie zusammen,
    Tränen mischen sich in ihre Lust;
    Gierig saugt sie seines Mundes Flammen,
    Eins ist nur im andern sich bewußt.
    Seine Liebeswut
    Wärmt iht starres Blut;
    Doch es schlägt kein Herz in ihrer Brust.

    AntwortenLöschen

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt